13.02.14 14:20 Uhr
 329
 

Serbien: Milliarden von Ex-Machthaber Slobodan Milosevic nicht auffindbar

Seit nunmehr eineinhalb Jahrzehnten wird nach den Milliarden gesucht, die der ehemalige serbische Machthaber Slobodan Milosevic ins Ausland verschoben hat.

"Ich bin erschüttert", so sogar der Justizminister Nikola Selakovic über den Fall. "Die unfähigen Richter sind Schuld an den zusammengebrochenen Verfahren."

Man geht bei der Summe von rund 1,5 Milliarden Euro aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Milliarden, Veruntreuung, Machthaber, Slobodan Milosevic
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2014 14:25 Uhr von knuggels
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und die Schweizer werden auch bestimmt nicht sagen, welche Nummer sein Konto hatte.
Kommentar ansehen
13.02.2014 18:21 Uhr von derby11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch ein Peanut gegenüber dem inzwischen 259 Milliarden schweren Hilfspaket das in Griechenland sprichwörtlich verpufft ist!

Griechenland hatte zu Beginn der Hilfsaktion 2010 eine Staatsverschuldung von 329 Milliarden welche Ende 2013 wieder genau so hoch war: 329 Milliarden!

259 MILLIARDEN pfffff .....
Kommentar ansehen
13.02.2014 18:33 Uhr von Reape®
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tweety: dir ist schon klar, dass er vor jahren in haft gestorben ist?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?