13.02.14 14:01 Uhr
 343
 

"Yutu": Doch noch Hoffnung für chinesischen Mondrover

Nachdem das chinesische Mondfahrzeug unlängst als "Totalausfall" aufgegeben wurde (ShortNews berichtete) verkündete nun ein Sprecher der chinesischen Mondmission, der Rover sei "noch am Leben"

Nach technischen Problemen mit dem Rover waren die Wissenschaftler besorgt, ob der Rover die 14 Tage lange Mondnacht im Ruhezustand überstehen kann. Nun habe der Rover aber wieder Kontakt mit der Basisstation aufgenommen.

"Yutu ist zum Leben zurückgekehrt", so die Wissenschaftler. Es gibt Bestrebungen und gute Chancen, den Rover noch zu retten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dr.Eck
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Hoffnung, Mondrover, Yutu
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2014 14:04 Uhr von Dr.Eck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte extra "Update" in die Überschrift gequetscht ;) .. leider haben sich die beiden / meine News zeitlich überschnitten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Studentin Malina Klaar ist weiterhin vermisst - Suche geht weiter
Bayern: In Auto eingesperrte Katze ruft per SOS-Taste die Polizei
Berlin: Diebe klauen größte Münze der Welt im Wert von einer Million Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?