13.02.14 13:43 Uhr
 2.985
 

Benzinverkauf an Aral-Tankstellen geht zurück

Aral, das Unternehmen gehört zum Mineralölkonzerns BP (Großbritannien), hat rund 2.500 Tankstellen und ist damit Marktführer in Deutschland. Der Marktanteil liegt bei 21,5 Prozent.

Allerdings hat Aral im vergangenen Jahr weniger Benzin verkauft. Im Jahr 2013 wurden 7,3 Millionen Tonnen Kraftstoff abgesetzt, das war ein Minus gegenüber dem Vorjahr von rund drei Prozent.

Dagegen kletterte der Umsatz der Aral-Shops im letzten Jahr um über neun Prozent auf 1,5 Milliarden Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Benzin, Rückgang, Aral
Quelle: www.fnp.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2014 13:48 Uhr von Joker01
 
+46 | -2
 
ANZEIGEN
kein Wunder bei den überzogenen Kraftstoffpreisen.
Kommentar ansehen
13.02.2014 13:50 Uhr von Komikerr
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den Preisen wirds bald eh nurnoch in der Apotheke wie früher verkauft
Kommentar ansehen
13.02.2014 14:20 Uhr von smile2
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Ist hier auch zu beobachten. An der Aral ist kaum was los. 200 Meter weiter an der Jet ist immer Betrieb, ist auch weit günstiger. Selbst an der Shell 400 Meter weiter ist mehr los, wie an der Aral. Am Standort kann es ja nicht liegen, liegen alle an der gleichen Hauptstraße. Die Aral ist halt immer nen Ticken teurer wie die Konkurrenz.
Kommentar ansehen
13.02.2014 15:17 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Selbst schuld. Die Konzernzentrale bestimmt die Preise an der Zapfsäule, nicht der Pächter vor Ort. In der Tat liegen diese Preise meistens deutlich über denen der Konkurrenz. Es liegt ganz allein bei Aral, die Preise ein paar Cent zu senken (mindestens auf das Niveau von Jet, Star & Co.) und so das Tanken bei Aral wieder attraktiver zu machen.

Ich tanke meistens bei Globus, da ist es oftmals ein paar Cent billiger (wahrscheinlich subventioniert). Zudem gibt es ein Rabattsystem fürs Tanken, wenn man zusätzlich noch dort einkauft. Für ein paar Cent pro Liter weniger lohnt es sich zwar im Grunde nicht wirklich, da ich auch gut 12 Kilometer bis zum Globus fahren muss. Aber was will man sonst machen außer Sprit sparen und konsequent beim billigsten Anbieter tanken.

[ nachträglich editiert von der_grosse_mumpitz ]
Kommentar ansehen
13.02.2014 16:07 Uhr von NilsGH
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Aral ist teurer, stimmt. Entsprechend brauchen sie sich nicht wundern.

An die Konzernbosse: Lasst doch eure "tollen" Aktionen, bei denen man 10.000 Liter Sprit tanken muss, um dann eine super-duper Plastik-Billig-Schrott-Uhr zu erhalten. Oder nach 100.000 Litern eine Bohrmaschine erhält.

Esso hat sich davon wieder verabschiedet, genauso wie Shell (wobei die das noch in anderer Form in klein weiter betreiben). Das kost´ nur Geld, das man gespart über günstigere Preise an den Kunden weiter geben könnte. Und schon werdet ihr auch euren Sprit wieder los ...

Was mich an der Meldung freut: Der Umsatz der Shops ist gestiegen! Klasse, dann haben die Pächter mehr in der Tasche, denn das ist deren Gewinn.
Kommentar ansehen
13.02.2014 16:13 Uhr von CrazyWolf1981
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hab schon Aral Tankstellen gesehn die zu unseren hier direkt bis zu 15 oder 20 Cent teurer waren. Im Schnitt aber 5 - 10 Cent. Kein wunder dass es zurück geht.
Ich selbst hab auch das Laufen für mich entdeckt, und geh inzwischen lieber zu Fuß einkaufen (außer bei Getränken und größeren Sachen) und muss so fast di eganze Woche das Auto kaum noch bewegen. Spart einiges bei den Preisen.
So rächt es sich halt, immer teurer machen bis es sich kaum noch einer leisten kann, und dann beschweren wenn die Leute auf Alternativen umsteigen und denen die Kundschaft wegbricht.
Kommentar ansehen
13.02.2014 18:37 Uhr von IceDevilHH81
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns in Hamburg (schönes Beispiel Kielerstraße von Jet Richtung Autobahn zu beiden Aral) kann man zum Teil unterscheide von 13-15 Cent innerhalb von 500 Metern beobachten! Auch wenn man nicht mehr umrechnet ... das sind 30 Pfennig! Ich hab früher meistens bei Aral getankt weil mir die 1-3 Cent egal waren, aber wenn ich für den Preis von 10L bei Aral woanders nen Liter obendrauf bekomme ...dann fahre ich lieber zu ner anderen!
Kommentar ansehen
13.02.2014 18:43 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich müsste man den Lobbyisten solange die Pistole auf die Brust setzen, bis die aus der Hand fressen!!!

Einfach den Spieß mal umdrehen!
Leichter gesagt als getan, aber das wär doch mal was, oder?
Kommentar ansehen
13.02.2014 19:06 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gab mal einen Tag, da lag Aral 6 Cent über freien Tankstellen.

Bei den heutigen Kraftstoffpreisen braucht sich keiner Wundern, dass immer mehr das rechnen anfangen und auch mal bei den freien Tanken
Kommentar ansehen
13.02.2014 20:44 Uhr von OO88
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
auch schon aufgefallen das die autos nur noch 1/2 so viel sprit brauchen
Kommentar ansehen
13.02.2014 20:55 Uhr von catdeelay
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
ich hab zwei tankkarten. einmal shell einmal Aral. die Aral ist mir dummerweise kaputt gegangen seitdem nur noch zu Shell. ich gebs also zu. ich bin schuld an den Verlusten ... :(
Kommentar ansehen
14.02.2014 06:05 Uhr von BeatDaddy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den heutigen Tankstellen hat man als tankender Autofahrer das Gefühl, dass einen die ganzen Brötchen- und Stückchen-Fresser per Gedankenbefehl töten wollen! Versucht doch mal bei diesen Wohlfühl-Shops und Wellness-Oasen Scheibenwischer für Euer Auto zu kaufen! Oder Eure Reifen aufzupumpen...Fragt mal nach einem Schraubendreher o.ä.. Kein Schwein kennt sich aus, weil die Spacken hinter der Kasse gerade mal Brötchen aufbacken oder Kaffee kochen können und eigentlich gelernte Pflegekräfte oder leistungsverweigernde Jugendliche sind!
Kommentar ansehen
14.02.2014 06:33 Uhr von TheInfamousGerman
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bei Aral tanken doch eh nur noch Dienstwagen mit Karte...
Kommentar ansehen
14.02.2014 07:59 Uhr von Bobbelix60
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich tanke nur bei den Kleintankstellen vor Ort. Auch wenn die aufgrund der ständigen Preisspirale mal 1 oder 2 cent teurer sind als Shell oder Esso vor Ort. Meistens sind sie günstiger, gehen aber das stündliche up/down der großen Tankstellen nicht mit. BP (ARAL) sind seit Deepwater Horizon ein rotes Tuch für mich und Shell (Brent Spar) sowieso schon seit ewig.
Kommentar ansehen
16.02.2014 11:39 Uhr von Bierpumpe1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist die Bockwurst immer nur lauwarm....

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?