13.02.14 13:29 Uhr
 195
 

GB: Geldsegen für 3D-Druck-Startup - Risikokapitalunternehmen investiert Riesensumme

Ein Geldsegen für Fusion Implants: Das britische Spin-Off-Unternehmen der Universität Liverpool produziert "Hochleistungsimplantate" für gehbehinderte Hunde. Die Implantate sind aus Titan und werden passgenau und äußerst präzise mit einem 3D-Drucker hergestellt.

Mit dem Einstieg eines Investors, dem Risikokapitalunternehmen Enterprise Ventures, steht dem Startup nun eine sechsstellige Summe zur Verfügung die 3D-Drucktechnologie für Titan- und Medizindruck weiterzuentwickeln.

Eine positive Nachricht für ein Risikokapitalunternehmen, auch wenn das Unternehmen sicherlich auch hier seinen Profit langfristig im Auge behält, ist dennoch nicht alltäglich und kommt in diesem konkreten Fall schwerbehinderten Hunden und deren Haltern zu Gute.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3D-grenzenlos.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: England, Investition, 3D-Drucker, Start up
Quelle: www.3d-grenzenlos.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?