13.02.14 13:24 Uhr
 349
 

Luxemburg: Ältere Bürger dürfen "germanisierte" Namen in französische Namen ändern

Luxemburg wurde im Mai 1940 von deutschen Soldaten besetzt und im Zuge dessen wurden französische Namen von Neugeborenen "zwangsgermanisiert".

Nun können 17.000 ältere Luxemburger diese Namen unbürokratisch in der Geburtsurkunde ändern lassen.

Aus Johann kann dann beispielsweise Jean werden, wie das Justizministerium bekannt gab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Name, Änderung, Luxemburg, Französisch
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2014 13:27 Uhr von knuggels
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Erst jetzt?
Kommentar ansehen
13.02.2014 13:35 Uhr von Sirigis
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Also mein Name wurde von meiner Großmutter australisiert. Sollte ich jetzt, da ich in Deutschland lebe meinen Namen germanifizieren lassen, würde ich dann ja wohl am ehesten Siegried, Siegberta, Siegfrieda, oder sowie heißen. Nein Danke, ich habe mich im Laufe meines Lebens daran gewöhnt einen Hundenamen zu tragen, wuff!
Kommentar ansehen
13.02.2014 13:53 Uhr von syndikatM
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
rassistisches urteil. wenn man davon ausgeht, dass hitler in folge rassistischer ideologie mit der wahl der namen eine politik verfolgt, übernimmt das gericht den terminus von adolf hitler, dass mit dem erneuten umändern des namen eben wieder diese rassistische ideologie angewandt wird.

die ewigen betroffenheitsbesoffenen sind nur bei dieser art rassismus so gar nicht betroffen, weils eben gegen deutschland geht - also supi, für taz-, süddeutsche- und spiegelkonsumenten.
Kommentar ansehen
13.02.2014 14:01 Uhr von knuggels
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
syndikat, Du hast von Rassismus nicht viel verstanden. In fast ganz Europa gibt es nur eine Rasse: die kaukasische. Hitler hat das getan, was Römer und die Franzosen unter Napoleon auch taten: Namen entsprechend der Landessprache des Herrschers zu ändern um die Ausdehnung des Reiches zu festigen.
Kommentar ansehen
13.02.2014 14:09 Uhr von Sirigis
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@syndikatM: ein + von mir, etwas populistisch riecht diese Aktion tatsächlich, zumal mir echt neu wäre, dass in Luxemburg Menschen nicht genauso wie in Resteuropa ihre Vornamen ändern können, wenn sie diese denn gar nicht mögen.
Kommentar ansehen
13.02.2014 15:10 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Sirigis:
Natürlich kannst du in jedem zivilisierten Land deinen Namen ändern. Es geht wohl eher um den kleinen Zusatz "unbürokratisch". Es wird niemand gezwungen, den Namen zu ändern. Aber wer es will, kann es nun eben unbürokratisch tun.
Kommentar ansehen
13.02.2014 15:17 Uhr von syndikatM
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@der_grosse_mumpitz

nein, man kann eben nicht den namen einfach ändern. geh doch mal aufs einwohnermeldeamt und versuch das. klar, wenn dein realname "der_grosse_mumpitz" ist, würden die das vielleicht tun, aber wenn du johann heißt, wirst du mit der namensänderung in deutschland scheitern.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?