13.02.14 12:55 Uhr
 546
 

Jörg Kachelmann sagt Sendungseinladung des Ersten deutlich ab: "Fuck the ARD"

Die ARD hatte den ehemaligen Wettermoderator Jörg Kachelmann als Gast für eine Sendung im SWR eingeladen, was dieser mit deutlichen Worten kommentierte.

Kachelmann stellte den Antwortbrief auf seine Homepage, darin kann man eine Abrechnung mit dem Sender erkennern, der ihn nach den Vergewaltigungsvorwürfen fallen gelassen hatte.

Der Brief endet mit dem wenig versöhnlichen Gruß: "Fuck the ARD".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ARD, Brief, Jörg Kachelmann
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jörg Kachelmann verlässt inzwischen den Fahrstuhl, wenn eine Frau hereinkommt
Wettermoderator Jörg Kachelmann siegt vor Gericht gegen Ex-Geliebte
Urteil: "Bild" muss Jörg Kachelmann 513.000 Euro Entschädigung zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2014 12:55 Uhr von tante_mathilda
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Hier der Link zum kompletten Text: http://wetterkachelmann.wordpress.com/...
Kommentar ansehen
13.02.2014 13:02 Uhr von Knutscher
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ tante_mathilda

Danke für den Link..........*ggggggggggggg
Kommentar ansehen
13.02.2014 13:13 Uhr von Komikerr
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Thx fürn Link und und kann Kachelmann sowas von verstehen.
War die richtige Eintscheidung
Kommentar ansehen
13.02.2014 13:38 Uhr von Babykeks
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Brief ist für dieses Thema so unglaublich anschaulich...da sollte die ARD den einfach in ihrer Sendung im SWR vorlesen - am besten einfach regionalübergreifend.

Damit würde man Menschen bilden in den wichtigen Themen der heutigen Gesellschaft.

Man könnte allerdings auch einfach ein anderes Ziel als den stets hochgehalteten Bildungsauftrag verfolgen...

...wir werden ja sehen, was da kommt und welchen Zielen das nutzt.
Kommentar ansehen
13.02.2014 13:43 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Cool, hat er sehr gut geschrieben!
Kommentar ansehen
13.02.2014 14:19 Uhr von polyphem
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Man macht ihm quasi ein Friedensangebot, seine Geschichte vor einem Massenpublikum mit Gehaltsscheck zu erzählen, was ihm die Rückkehr als großer Wettermoderator ebnen könnte und er ist beleidigt. Tja, selbst schuld. Er hat offenbar schon genug Geld verdient.

P.S. So ist nunmal das Geschäft: Wenn eine öffentliche Person scheinbar Scheiße gebaut hat, dann ist er eine Story. Das ist rein geschäftlich und nicht persönlich zu werten.

[ nachträglich editiert von polyphem ]
Kommentar ansehen
13.02.2014 14:27 Uhr von Pils28
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Polyphem: Würdest du deinem Vergewaltiger für 20€ die Hand reichen und beim Kaffee und Kuchen sitzen?

Und Waheheitsfindung, Aufarbeitung oder Kritik wird man bei keiner Talkshow finden. Das sind sanfte Phrasen der immer gleichen Menschen.
Kommentar ansehen
13.02.2014 14:50 Uhr von Komikerr
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
polyphem

Kachelmann hat einen sehr guten Grund dieses "Friedensangebot" auszuschlagen.
Der Fakt der Entschuldigung ist berechtigt, denn sein Arbeitgeber fiel ihm in den Rücken und will ihn nun zu einem Plausch einladen.
Würdest du bei so einem Arbeitgeber weiter arbeiten wollen?

Und zum P.S.:
Von der ARD und dem ZDF darf ich sehr wohl erwarten, dass diese keine "Stroy" liefern sondern nüchtern und nach Möglichkeit Fakten bezogen berichten.
Denn diese Sender sind eigentlich dazu verpflichtet.

Das war nämlich kein RTL wo Kachelmann angestellt war
Kommentar ansehen
13.02.2014 16:02 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
//doppelt gemoppelt

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
13.02.2014 16:06 Uhr von sooma
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"[...] denn die Menschen kennen nicht wie ich die Voraussetzungen, die man haben muss, um in der ARD nach ganz oben zu kommen: Feigheit, Mittelmässigkeit, Verschlagenheit und eine sabbernde Lust, auch irgendwie zu den Grossen dazuzugehören, können nicht schaden [...]"

Treffende Selbstbeschreibung, Herr Kachelfrosch.
Kommentar ansehen
13.02.2014 20:02 Uhr von Borgir
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Sauber, Herr Kachelmann

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jörg Kachelmann verlässt inzwischen den Fahrstuhl, wenn eine Frau hereinkommt
Wettermoderator Jörg Kachelmann siegt vor Gericht gegen Ex-Geliebte
Urteil: "Bild" muss Jörg Kachelmann 513.000 Euro Entschädigung zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?