13.02.14 12:44 Uhr
 72
 

Fußball-WM: Ex-DFB-Präsident Zwanziger findet Menschenrechtslage in Katar bedenklich

Der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger hat Katar als Austragungsort der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar erneut kritisiert.

Er drängt nun förmlich darauf, die heikle Menschenrechtslage in Katar endlich zu klären und anzusprechen.

"Je länger diese Diskussion dauert, desto größer wird mein Eindruck, dass das eine der größten Fehlentscheidungen war, die es jemals im Sport gegeben hat", so Zwanziger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Präsident, Ex, DFB, Fußball-WM, Katar
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC-Straubing-Spieler geht in Halbzeitpause zu Wohnungsbesichtigung
"France Football" enthüllt Gehälter von Fußball-Toptrainern
Fußball: Arjen Robben fordert Mitspracherecht bei Trainersuche für Nationalelf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2014 12:49 Uhr von brycer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Man hat wirklich den Eindruck die FIFA scheut sich davor eine Diskussion mit Katar zu beginnen. Es ist doch nur leeres Gelaber was da bisher kommt.
Warum scheuen sie die Konfrontation? Vielleicht weil dann rauskommt wieviel Schmiergelder für eine Pro-Katar-Entscheidung geflossen sind?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?