13.02.14 12:29 Uhr
 1.868
 

160.000 Bürger betroffen: Finanzamt vergab Steuernummern doppelt

Den Finanzämtern ist eine peinliche Panne passiert: Die eigentlich einzigartige elfstellige Identifikationsnummer wurde vielfach doppelt vergeben.

Über 160.000 Bürger erhielten eine Nummer, die bereits andere hatten.

Nun arbeitet der Fiskus diese Panne ab, 106.029 Fälle seien bereits bereinigt, nun müssen noch 14.000 doppelte Stellen bearbeiten werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bürger, Nummer, Finanzamt
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2014 12:45 Uhr von Jaecko
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
und was ist mit den restlichen ca. 40.000 Leuten?
106.029 + 14.000... da fehlt noch was bis zu den 160.000
Kommentar ansehen
13.02.2014 13:33 Uhr von Joker01
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
beim Fiskus sind wohl nur unfähige Leute beschäftigt; den Scheiß muss wieder mal der Steuerzahler ausbaden.
Kommentar ansehen
13.02.2014 13:52 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Joker
Arbeitest du da oder woher willst das wissen?


Das ist übrigens eine Computerpanne und nicht auf menschliches Versagen zurückzuführen ;)
Kommentar ansehen
13.02.2014 17:31 Uhr von heinzinger