13.02.14 12:29 Uhr
 1.868
 

160.000 Bürger betroffen: Finanzamt vergab Steuernummern doppelt

Den Finanzämtern ist eine peinliche Panne passiert: Die eigentlich einzigartige elfstellige Identifikationsnummer wurde vielfach doppelt vergeben.

Über 160.000 Bürger erhielten eine Nummer, die bereits andere hatten.

Nun arbeitet der Fiskus diese Panne ab, 106.029 Fälle seien bereits bereinigt, nun müssen noch 14.000 doppelte Stellen bearbeiten werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bürger, Nummer, Finanzamt
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2014 12:45 Uhr von Jaecko
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
und was ist mit den restlichen ca. 40.000 Leuten?
106.029 + 14.000... da fehlt noch was bis zu den 160.000
Kommentar ansehen
13.02.2014 13:33 Uhr von Joker01
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
beim Fiskus sind wohl nur unfähige Leute beschäftigt; den Scheiß muss wieder mal der Steuerzahler ausbaden.
Kommentar ansehen
13.02.2014 13:52 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Joker
Arbeitest du da oder woher willst das wissen?


Das ist übrigens eine Computerpanne und nicht auf menschliches Versagen zurückzuführen ;)
Kommentar ansehen
13.02.2014 17:31 Uhr von heinzinger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Liest du eigentlich die Quelle auch?

164.451 Bürger haben eine Identifikationsnummer bekommen, obwohl sie schon eine hatten. Normalerweise sollte jeder Bürger nur eine Nummer sein Leben lang haben. 106.029 Fälle davon sind bereits erledigt und noch ca. 14.000 Fälle werden bearbeitet (was mit den übrigen 44422 Fällen passiert steht nicht in der Quelle)

Lediglich 1300 Identifikationsnummern wurden doppelt vergeben, wahrscheinlich an Leute mit dem selben Namen und Geburtstag.

(Warum es da keine Abfrage gibt ob eine Nummer schon existiert versteh ich allerdings auch nicht)

[ nachträglich editiert von heinzinger ]
Kommentar ansehen
13.02.2014 17:58 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@wok!
Ich weiß die News gibt es nicht her weil sie die Quelle nur schlampig wiedergibt, aber

es geht nicht darum dass mehrere die gleiche haben sondern dass Personen mehrere Nummern erhalten haben. Dies passierte nach Auslandsaufenthalten etc. weil danach ne neue vergeben wird.

Also keine Sorge dass da Existenzen zerstört wurden ;)
Kommentar ansehen
13.02.2014 19:12 Uhr von The Roadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, da sind einige unfähig.
Hatte eine Steuerschätzung. Nach einer mehrmaligen hin und her habe ich die Dame dann angerufen und gefragt, ob sie mal nen Blick in ihren Rechner werfen könnte, ich hätte da 2 halbe Stellen und das würde sie doch schon allein an den Bruttoeinkommen sehen, dass das ordentlich bezahlte Jobs sind. (Antwort: ja)

Dann fragte ich sie, wie sie meinte, wenn - was ja normal ist - jeder Job am Tag 1 oder 2 Überstunden verlangt, man noch Zeit haben sollte für ein Gewerbe und dass der Tag ja leider nur 24h hätte.
Antwort: ja, da haben sie recht. Ich werde das sofort stornieren.

Der gesamte Vorgang dauerte dann nochmals gut 6 Wochen, weil man mir später mitteilte das Finanzamt 4 Wochen vorlauf braucht.
Anscheinend wird da nur DNV gemacht.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?