13.02.14 11:16 Uhr
 3.271
 

Innovativer Kühlschrank - Neue Kühltechnologie arbeitet mit Magnetkraft

Normale Kühlschränke arbeiten mit einer Technologie, die fast schon hundert Jahre alt ist. Diese hat sich zwar bewährt, doch General Electrics hat eine Innovation parat.

Die neue Kühltechnologie arbeitet mit Magneten, die eine bestimmte Flüssigkeit, bei Berühren des Magnetfeldes, herunter kühlen kann. Die Technologie soll laut GE um bis zu 30 Prozent effizienter sein und auf Chemikalien verzichten.

Die neue Kühltechnologie befindet sich noch in der Prototyp-Phase. Erst in mehreren Jahren könnte ein erster Kühlschrank dieser Art auf den Markt kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Magnet, Kühlschrank, Innovation
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2014 11:24 Uhr von knuggels
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Nichts Neues, das wurde schon vor 2 Jahren erstmal publiziert. Wird Zeit, dass der endlich kommt.
Kommentar ansehen
13.02.2014 11:37 Uhr von stoske
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das wurde schon vor 2 Jahren erstmals publiziert? Den ersten Prototypen gab es 1926! Und das hier wird vermutlich noch bis zum Ende des Jahrzehnts dauern und dann der "Rolls Royce der Ökos" werden (Zitat). Also keine Panik, das dauert noch, die News hier kann man schadfrei noch 5-6 Jahre lagern.
Kommentar ansehen
13.02.2014 12:47 Uhr von Rechtschreiber
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Technologie
Kühltechnologie
Technologie
Kühltechnologie

Das ist keine Technologie, sondern eine Technik. Das Wort Technologie ist der amerikanische Pendant zu Technik, weil "technics" bei denen unüblich ist.
Kommentar ansehen
13.02.2014 12:49 Uhr von Jaecko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Quasi das Gegenteil einer Microwelle, dass die Wassermoleküle nicht durch Resonanz mehr Energie = Wärme abkriegen sondern einfach gebremst werden (= weniger Energie = Kälte)
Kommentar ansehen
13.02.2014 16:09 Uhr von tom_bola
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jaecko

Nee, das Material erwärmt sich, wenn das Magnetfeld angelegt wird, diese Wärme wird abgeführt und dann das Magnetfeld wieder weggenommen. Dadurch kühlt sich das Material unter die Ausgangstemperatur ab.
Kommentar ansehen
14.02.2014 03:34 Uhr von no-smint
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Rechtschreiber:

Wenn schon klugscheißen, dann bitte richtig. "Grundsätzlich muss zwischen den Begriffen Technik und Technologie unterschieden werden. Technik ist die Arbeitsweise und Methode die beispielsweise zur Erstellung von Produkten angewendet wird. Technologie ist eigentlich die Lehre oder Wissenschaft von einer Technik. Der Begriff Technologie bezeichnet also das Wissen um eine Technik." [Quelle Handwerkskammer Konstanz: http://www.hwk-konstanz.de/...]

Da es hier um die Gesamtheit einer zugrundeliegenden Funktionsweise für Kühlschränke an sich geht, ist der Ausdruck hier schon völlig richtig verwendet.

Im übrigen, die Sprache "Amerikanisch" gibt es nicht, es ist Englisch. Maximal amerikanisches Englisch, aber die Worte "technology", "technique" und "technics" werden universal verwendet. [/Klugschiss]

Sorry, ich weiß, übertriebene Besserwissesrei kann niemand leiden, aber das musste einfach raus.

[ nachträglich editiert von no-smint ]
Kommentar ansehen
14.02.2014 08:34 Uhr von slax91
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@no-smint:

Schön, dass die Terminologie geklärt ist. :)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?