13.02.14 10:21 Uhr
 423
 

"Flappy-Bird"-Smartphones: eBay wirft solche Auktionen von ihrer Plattform

Nachdem das kleine Spielchen "Flappy-Bird" aus den App-Stores entfernt wurde (ShortNews berichtet) wollten noch viele Menschen ein Geschäft damit machen.

So wurden unter anderem auf der Auktions-Plattform eBay Smartphones mit dem vorinstallierten Spiel angeboten, für die astronomische Preise geboten, aber auch verlangt wurden. Das Online-Auktionshaus hat diesem Spuk nun ein Ende bereitet.

Alle Auktionen, bei denen Smartphones mit diesem Spiel zum Verkauf angeboten wurden, wurden gelöscht. Als Grund der Löschung gab eBay den Verstoß gegen die AGBs an. Demnach dürfen Smartphones sowie auch Tablets nur im Originalzustand, also ohne dem Spiel, angeboten werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: eBay, Plattform, Smartphones
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2014 10:24 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Gott sind die Blöd. Lassen sich die ganzen Gebühren und Provisionen entgehen, nur weil es in den AGB steht. Man merkt, dass es ein amerikanisches Unternehmen ist.
Kommentar ansehen
13.02.2014 11:42 Uhr von alex070
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich glaube es gibt keine Idioten die 2 mio für ein Smartphone mit Flappy Bird zahlen würde (geschweigen den haben).

Das ist mehr ein Gag der eBay-Verkäufer gewesen, ich kann auch meine linke gebrauchte Socke für 2 mio. bei eBay einstellen, das heisst aber nicht das jemand auch zahlen würde.

eBay entgeht also keine Provision weil kein Kauf zustande kommt und für die paar Gebühren zur Einstellungen werden die nicht gegen ihre AGB verstossen wollen. Im Gegenteil mit Pech kommt der nächste Spassvogel und bietet 2 mio und dann fängt einer von beiden einen Rechtstreit an und eBay hat auch noch Aufwand mit dem Mist.

[ nachträglich editiert von alex070 ]
Kommentar ansehen
13.02.2014 12:29 Uhr von Joker01
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
waren eh alles Troll-Auktionen mit Spaßbieter gewesen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballnationaltrainer Joachim Löw fordert harte Strafen für dopende Kicker
"Die Lochis" spielen in ARD-Seifenoper "Sturm der Liebe" mit
"Paddington"-Erfinder und Kinderbuchautor Michael Bond mit 91 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?