13.02.14 10:18 Uhr
 820
 

USA: Sportwagen in Museum durch Erdloch verschwunden

Der Nachtwächter des Corvette-Museums entdeckte am frühen Mittwochmorgen ein Erdloch, in das mehrere Sportwagen gefallen waren.

Das Museum liegt im US-Staat Kentucky, nahe der Stadt Bowling Green. Das Loch, in welches die Autos gefallen sind, ist um die zwölf Meter breit und etwa neun Meter tief. Die Museumsleitung wurde alarmiert.

Niemand wurde verletzt, verschluckt wurden: Corvette von 1962, Devil von 2009, ZR1 Spyder von 1993 und ein ZR1 Blue Devil von 2009.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NewsTimer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Museum, Corvette, Erdloch
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2014 10:28 Uhr von Wiggleshaker
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Sportwägen? Ernsthaft?
Kommentar ansehen
13.02.2014 10:30 Uhr von One of three
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
"Sportwägen" ...

Wenn ich sowas lese ...

Plural:
Nominativ - die Sportwagen
Genitiv - der Sportwagen
Dativ - den Sportwagen
Akkusativ- die Sportwagen

Ein Versehen ist es nicht, da es im Text nochmal steht.

"... in das mehrere Sportwägen gefallen waren."

Bin gerade ziemlich fassunglos ..

[ nachträglich editiert von One of three ]
Kommentar ansehen
13.02.2014 10:50 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Versteh ich nicht zumal es in der Quelle richtig steht...
Kommentar ansehen
13.02.2014 11:11 Uhr von AllesSchonWeg-.-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Haha! Ich finds witzig.
Kommentar ansehen
13.02.2014 11:21 Uhr von Hebalo10
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Die "Sportwägen" ist im südlichen deutschsprachigen Raum geläufig und anerkannt, dies sollte allgemein bekannt sein. Allerdings ist es für den Rest der Welt befremdlich, wenn regional bedingte Schreibweisen in Nachrichten übernommen werden. Das ist genau so, als wenn man die Tagesschau um 20 Uhr 15 auf bayerisch sprechen würde.
Kommentar ansehen
13.02.2014 12:42 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Sijamboi,diese alte Buchdruckerregel gibt es schon geraume Zeit NICHT mehr!

[ nachträglich editiert von Hebalo10 ]
Kommentar ansehen
14.02.2014 22:21 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Originell, wer lesen kann.... Im südlichen deutschsprachigen Raum:Bayern, Baden-Württemberg, Österreich, Teile der Schweiz!

"Hier wird zB Plattdeutsch gesprochen..kein Thema also wenn wir in Zukunft dann halt alle so schreiben und reden wie wir wollen..."

Meinen letzten Satz nicht verstanden?

[ nachträglich editiert von Hebalo10 ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?