13.02.14 09:27 Uhr
 247
 

Großbritannien: Knochen und Mauerreste aus 6. Jahrhundert bei Kirche entdeckt

Bei der Installation eines Stromkabels an der St Ffinans Kirche in der Nähe von Talwrn stießen Arbeiter auf menschliche Überreste. Archäologen führten aus diesem Grund eine Grabung an der Kirche durch und fanden dabei Überreste einer Mauer aus dem sechsten Jahrhundert nach Christus.

Die Forscher sind sich sicher, dass diese Überreste von einer Vorgängerkirche stammen. Sie erklärten, dass es in viktorianischer Zeit durchaus üblich wäre, die Vorgängerbauten zu zerstören und die Steine für die Neubauten zu verwenden. Die Kirche St. Ffinans wurde 1841 erbaut.

Dabei gruben die damaligen Arbeiter wahrscheinlich auch Teile alter Gräber um und verstreuten so die menschlichen Knochen. Des Weiteren fanden die Wissenschaftler Teile einer Mauer aus dem sechsten Jahrhundert, welche zu der damaligen Kirche gehörte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Großbritannien, Kirche, Knochen, Jahrhundert
Quelle: archaeologynewsnetwork.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?