12.02.14 20:43 Uhr
 988
 

Fußball: Robert Lewandowski und Mario Götze nun mehr als 50 Millionen Euro wert

Am heutigen Mittwoch wurden die neuen Marktwerte der Fußball-Bundesliga veröffentlicht. Demnach hat der polnische Superstar Robert Lewandowski (Borussia Dortmund) seinen Marktwert um satte elf auf nun 50 Millionen Euro steigern können.

Am 1. Juli wird Lewandowski bei seinem Wechsel zum FC Bayern München zum wertvollsten Spieler in der Fußballgeschichte, der ablösefrei ist. Der Marktwert von Mario Götze stieg von 45 auf 55 Millionen Euro und überflügelte nun Mesut Özil (50 Millionen) als wertvollsten Spieler, den es in Deutschland je gab.

Marc-André ter Stegen (Mönchengladbach), der bald für den FC Barcelona spielen wird, hat die dritthöchste Aufwertung in der Bundesliga - sein Marktwert stieg von elf auf 20 Millionen Euro. Die Marktwert-Verlierer finden sich hauptsächlich beim abstiegsbedrohten Hamburger SV.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bundesliga, Wert, Mario Götze, Robert Lewandowski, Marktwert
Quelle: www.transfermarkt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: An Stoffwechselerkrankung leidender Mario Götze beginnt mit Training
Fußball: Saison für Mario Götze wegen Stoffwechselerkrankung vorbei
Fußball: Mario Götze fällt wegen Stoffwechselstörungen auf unbestimmte Zeit aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2014 21:25 Uhr von TeKILLA100101
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
und wieder was, worüber sich der alki fatzke echauffieren kann....
Kommentar ansehen
12.02.2014 21:43 Uhr von PolytoxyC
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ja, dieses miserable BVB-Management aber auch. Macht wirklich nur Mist in den letzten Jahren. Siehe Piszczek, Sahin, Gündogan, Kagawa. Barrios. Wirklich hundsmiserable Deals. Ach ja, und Lewandowksi war damals ja auch ein miserabler Transfer, ganz vergessen.

Euch ist schon klar, dass es gerade nicht sonderlich optimal läuft, sportlich gesehen? Gerade was die Chancenverwertung betrifft. Hätte man Lewandowski ziehen lassen, dann hätte ein Schieber stürmen können - Spitze. Alleine schon für das Bestehen der Gruppenphase in der CL, hat sich das Halten von Lewandowski schon gelohnt.
Kommentar ansehen
12.02.2014 22:15 Uhr von PolytoxyC
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Reus ist angeblich der letzte verbliebene Spieler mit Ausstiegsklausel - und da arbeitet man wohl dran.

Und was ist daran bitte so verkehrt?
Letztenendes hat der Spieler das letzte Wort. Gerade wenn es ein Top-Spieler ist, der bei den meisten großen Vereinen spielen kann. Der BVB ist eben kein Prestige-Club a la Bayern, Barcelona etc.

Was ist denn der bessere Weg? Einen Top-Spieler für ein paar Jährchen haben, mit einer Ausstiegsklausel, die die Gefahr bringt ihn eben irgendwann zu verlieren, oder lieber ganz auf den Spieler verzichten zu müssen?
Kommentar ansehen
12.02.2014 22:30 Uhr von PolytoxyC
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Eben ;-)

Und Idioten"fans" gibt es doch bei jedem Verein, auch bei den Bayern. Z.B. die "koan Neuer"-Fraktion. Oder diejenigen, die die ganze Zeit krakelten "Götze/Lewandowski sind eh Mist und niemals gut genug für den FCB" und sie jetzt als die Allerbesten bejubeln ;-)

Das einzige, was ich noch (ein wenig) nachvollziehen kann, war der Unmut beim Götze-Transfer, da er halt kurz vorher noch groß und breit verkündete wie wohl er sich in Dortmund fühlt etc. Das war schon einzigartig.

[ nachträglich editiert von PolytoxyC ]
Kommentar ansehen
12.02.2014 23:27 Uhr von Lornsen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
für Üzil höchstens 50 Euro!!
Kommentar ansehen
13.02.2014 10:31 Uhr von derNameIstProgramm
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Top! Lewandowski 50 Mio... Götze 55 Mio... für beide zusammen 37 Mio bezahlt... da kann man dem FC Bayern München nur gratulieren.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: An Stoffwechselerkrankung leidender Mario Götze beginnt mit Training
Fußball: Saison für Mario Götze wegen Stoffwechselerkrankung vorbei
Fußball: Mario Götze fällt wegen Stoffwechselstörungen auf unbestimmte Zeit aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?