12.02.14 17:53 Uhr
 657
 

Afghanistan: Unautorisierter Wiederaufbau der Bamiyan-Buddhas gestoppt

Die UNESCO hat den unautorisierten Wiederaufbau der berühmten Bamiyan-Buddhas gestoppt. Ein deutsches Archäologenteam hatte begonnen, die Figuren zu rekonstruieren. Die UNESCO sagt, die Archäologen hätten sich mit ihrer Aktion an der Grenze der Legalität bewogen.

Die internationale Gemeinschaft hatte wütend reagiert, als bekannt wurde, dass das Forscherteam angefangen hatte, die Füße und die Beine bei der kleinsten Buddha-Figur zu rekonstruieren. Die Taliban hatten die Buddhas zerstört.

Die UNESCO erklärte, dass der Wiederaufbau verhindert werden müsse, da Bamiyan sonst seinen Status als Weltkulturerbe verliert. Das Hauptquartier des Archäologenteams hat bislang keine Reaktion zur Sachlage abgegeben.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Afghanistan, Statue, Stopp, Wiederaufbau, Buddha
Quelle: www.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2014 18:01 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.02.2014 18:21 Uhr von sooma
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"Bei der Entscheidung über die Aufnahme werden die übergreifenden Kriterien der Einzigartigkeit, der Authentizität (historische Echtheit) und der Integrität (Unversehrtheit) angewendet," (Wiki)

Demnach hat Bamiyan den Status eh schon verloren.
Kommentar ansehen
12.02.2014 18:46 Uhr von Allmightyrandom
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Jage ein Denkmal in die Luft und es ist ein Weltkulturerbe. Baue es wieder auf und es ist wertlos...
Aha.
Kommentar ansehen
12.02.2014 23:28 Uhr von einerwirdswissen
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wie ich damals die Sprengung im Fernsehn sah fiel mir nur eins ein.....das gibt Ärger.
Am 11.9. wars dann ja soweit(9 Monate vorher wurde eine Boing gestohlen,auf den Weg zur Reparatur).

Also,ich bin für den Wiederaufbau....wirds gesprengt planen die Talis wieder was.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?