12.02.14 14:01 Uhr
 8.943
 

Olympia: Libanesische Skifahrerin bekommt wegen Nacktfotos Ärger von Sportminister

Die libanesische Ski-Rennläuferin Jackie Chamoun hat sich für einen Kalender ausgezogen und sorgte mit den Nacktaufnahmen für reichlich Aufregung.

Nun untersucht auch der Sportminister Libanons die Angelegenheit, die der 22-Jährigen ziemlichen Ärger einbringen kann.

Sie selbst sagt: "Ich weiß, dass der Libanon ein konservatives Land ist, und diese Bilder reflektieren nicht unsere Kultur. Ich kann jeden nur bitten, dieses Video nicht weiter zu verbreiten, damit ich mich auf die wichtigen Dinge konzentrieren kann: mein Training und mein Rennen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Olympia, Ärger, Sportminister
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2014 15:49 Uhr von xSounddefense
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Hübsche, libanesische Sportlerin lässt erotische Fotos von sich machen, warum auch nicht? Ist doch schön, dass es in derartig konservativen Ländern auch aufgeschlossene Menschen gibt.

Wenn der Sportminister ihr dafür eine schlimme Rüge erteilt, schießt sich der Libanon ins eigene Bein und zeigt mal wieder, wie wenig fortschrittlich diese orientalischen Länder doch sein können..
Kommentar ansehen
12.02.2014 20:31 Uhr von AlexW2666
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ist ein hübsches Ding... Warum sollte sie nicht zeigen, was sie zu bieten hat? Andere, weit weniger hübsche, dürfen sich doch auch eine goldene Nase mit solchen Bildchen verdienen.
Kommentar ansehen
13.02.2014 01:19 Uhr von montvache
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich frage mich woher diese Sturheit und Intollerant bei vielen Menschen kommt. Wieso ist der Libanon ein konservatives Land???? Wer predigt denen das vor?????
Kommentar ansehen
13.02.2014 04:58 Uhr von Gimpor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@montvache:
Libanon ist KEIN konservatives Land. Es ist so ziemlich das liberalste und fortschrittlichste Land der Region. Fakt ist aber einfach nur, dass Libanon ein paritätischer Staat. Daraus resultiert, dass man in Sachen Internationaler Repräsentation es eben auch allen Recht machen muss. Egal ob Drusen, Schiiten, Sunniten, Maroniten oder Rum-Ortodoxe: Alle diese Ethnien (Bzw. Religionen) sind dort Staatstragend und wenn man irgendeiner dieser Anschauungen offiziell widersprechen würde, dann wäre das eben ein Verfassungsbruch.
Wenn man also keine Ahnung hat, ...
Kommentar ansehen
13.02.2014 09:16 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Gimpor - bis zum letzten Satz hättest Du ein Plus bekommen können.

Aber der letzte Satz - als Antwort auf eine Frage - ist derart überheblich und selbstherrlich daß man .....................

Aber eine derartige Überheblichkeit ist mir nicht mal ein Minus wert.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?