12.02.14 13:26 Uhr
 255
 

Tagebucheinträge von verstorbenem Philip Seymour Hoffman wirr und verzweifelt

Nach dem Tod des Schauspielers Philip Seymour Hoffman, gibt die erste Autopsie keinen klaren Befund ab (ShortNews berichtete).

Nun wurden die Tagebücher des Oscar-Preisträgers gefunden, die ein trauriges Bild über den 46-Jährigen abgeben. Hoffmans Einträge sind einerseits wirr, andererseits verzweifelt. Er schreibt von "Dämonen", die ihn plagen.

Ein Informant sagt über die Tagebücher: "Es sind Gedankenströme, denen man nur schwer folgen kann. An einer Stelle bezieht er sich auf ´Frank, der immer Schulden hatte´, später schreibt er über ein 15-jähriges Mädchen aus Texas."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tagebuch, Eintrag, Philip Seymour Hoffman
Quelle: www.t-online.de