12.02.14 13:04 Uhr
 1.017
 

Das "Black-Box Projekt" - DARPA plant Gehirn-Implantat der Zukunft

Die Defense Advanced Research Projects Agency plant mal wieder etwas Großes. Diesmal handelt es sich um das sogenannte "Black-Box Projekt" für Soldaten.

Das Projekt zielt darauf ab einen Chip zu entwickeln und ihn Soldaten ins Gehirn einzusetzen, um die Erinnerungen dieser abzuspeichern und bei einem tödlichen Unfall abrufen zu können.

Durch die "Black-Box"-Technologie sollen Situationen und Unfälle zuverlässig rekonstruiert und aufgeklärt werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Zukunft, Gehirn, Projekt, Box, Implantat
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel
Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2014 13:12 Uhr von Schmollschwund
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
"...aber die Soldaten sollen damit nicht gesteuert werden" wurde betont..... ;)
Kommentar ansehen
12.02.2014 14:03 Uhr von xSounddefense
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man, die Zukunft ist näher, als man denkt.

Vor kurzem den Film "Source Code" noch für reine Fantasterei abgestempelt und heute lese ich sowas..
Erstaunlich, wie weit wir technologisch schon gekommen sind, dieser Chip ist - sofern das alles so klappt wie man es annimmt - eine verdammt faszinierende Sache, aber wer schon betonen muss, dass "die Soldaten [...] damit nicht gesteuert werden", hat vermutlich in Zukunft genau das vor.
Kommentar ansehen
12.02.2014 14:11 Uhr von Knutscher </