12.02.14 12:18 Uhr
 656
 

Kapitalismuskritik: Papst Franziskus bringt "Schuhputzer-Perspektive" in die Kirche

Nach Angaben von Hamburgs Erzbischof Werner Thissen bringt Papst Franziskus mit zahlreichen seiner Äußerungen eine Art "Schuhputzer-Perspektive" in die katholische Kirche. Gerade in dem Apostolischen Schreiben "Evangelii Gaudium" kritisiert der Papst den aktuellen Kapitalismus stark.

Die heutige Welt würde immer mehr zu einer Wegwerfgesellschaft werden, in der es nur noch um das Geld und die damit verbundene Macht ginge. Mit seinen Thesen würde der Pontifex für eine Renaissance der Kapitalismuskritik der Kirche und Wiederbelebung der Soziallehre sorgen.

So hatten Ende des 19. Jahrhunderts die Theologen Joseph Kardinal Höffner und Oswald von Nell-Breuning den Kapitalismus kritisiert und das einzige Ziel der Gewinnmaximierung angeprangert. Doch den reinen Sozialismus forderten weder die damaligen Theologen noch der aktuelle Papst aus Südamerika.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kritik, Papst, Kirche, Papst Franziskus, Kapitalismus, Perspektive, Schuhputzer
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Familie schenkt Papst Franziskus eine Kuh
Papst Franziskus: "Müssen Flüchtlinge aufhalten, wenn Zahlen untragbar werden"
Papst Franziskus verletzt sich bei plötzlicher Bremsung von Papamobil am Auge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2014 15:03 Uhr von GroundHound
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"Die heutige Welt würde immer mehr zu einer Wegwerfgesellschaft werden, in der es nur noch um das Geld und die damit verbundene Macht ginge."
Das war in der Geschichte nie anders. Das ist NICHTS neues.
Und die Religionen haben immer massiv mitgemacht.
Kommentar ansehen
12.02.2014 23:58 Uhr von Real18Life
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Naja der Kapitalismus hat bißher mehr Menschen mehr Geld und Wohlstand gebracht als ein "reiner sozialismus" oder sogar Kapitalismus.

Kritisieren ist da einfach, aber eine bessere Alternative auszuarbeiten dagegen umso schwerer... die gibt es ja nichtmal in der Theorie.
Kommentar ansehen
13.02.2014 14:45 Uhr von HateDept
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Real18Life

wenn Du schon Geld und Wohlstand erwähnst solltest Du auch das vom Kapitalismus hervorgerufene Leid in Form von Krieg, Hunger und Unterdrückung benennen.

Bessere Alternativen gibt es sowohl theoretisch als auch praktisch.
Kommentar ansehen
13.02.2014 19:09 Uhr von Real18Life
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HateDept

"wenn Du schon Geld und Wohlstand erwähnst solltest Du auch das vom Kapitalismus hervorgerufene Leid in Form von Krieg, Hunger und Unterdrückung benennen."

Nein sollte ich nicht, denn es verhält sich fast genauso wie in allen anderen Systemen vor dem Kapitalismus. Nur eben (für uns) ein wenig vorteilhafter, genau das ist der Punkt.

"Bessere Alternativen gibt es sowohl theoretisch als auch praktisch."

Ach echt? Wo? Wie? Wann? Und vorallem wie heisst dieses System? Ist es zb auf Deutschland anwendbar?
Na da bin ich mal sehr gespannt welche Utopie mir hier präsentiert wird.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Familie schenkt Papst Franziskus eine Kuh
Papst Franziskus: "Müssen Flüchtlinge aufhalten, wenn Zahlen untragbar werden"
Papst Franziskus verletzt sich bei plötzlicher Bremsung von Papamobil am Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?