12.02.14 12:03 Uhr
 182
 

Check von Stromleitungen per Drohnen möglich

Durch die Energiewende sind viele neue Stromanlagen und Leitungen entstanden, die gewartet werden müssen. Da die Konzerne die Netze dazu ungern abschalten wollen, kommen jetzt Drohnen zum Einsatz.

Die Drohnen können mit Spezialkameras und Laserscannern bestückt und millimetergenau eingesetzt werden. RWE arbeitet seit einem Jahr mit den Fluggeräten und bietet die Dienste an.

Die Herstellerfirma rechnet damit, ihren Umsatz in diesem Jahr auf zehn Millionen Euro zu verdoppeln.


WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Drohne, RWE, Check, Überprüfung, Stromleitung, Hexacopter
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2014 12:51 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ne!! Drohnen können sowas??? Ach was... die sind ja sowas von flexibel und cool diese Drohnen... habe eigentlich nur ich das Gefühl, dass diese ständigen Drohnen-News, die eigentlich keine sind, täglich und von allen Seiten her auf uns einfluten?

Schritt für Schritt wird der Mensch an eine Zukunft herangeführt, in der Drohnen alltäglich sein werden.. das Problem ist, dass die Drohnen, an die man uns gewöhnen will, uns unbemerkt überwachen und wenn es sein muss, auch töten werden wenn wir uns nicht anpassen.. schöne neue NWO-Welt, gelle?

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
12.02.2014 15:51 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denn gibbet bestimmt bald vermehrt "UFO-News" bei SN ;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?