12.02.14 11:05 Uhr
 9.477
 

"Flappy Bird" auf eBay angeboten: Betrüger sendet sofort eine Abmahnung

An dem vom Markt genommenen Spiel "Flappy Bird" wollen immer mehr Menschen verdienen und das nicht immer legal. So ist es nun einem User ergangen, der das Spiel eher aus Spaß und zum Preis von einem Euro auf eBay anbot.

Sofort bekam er eine E-Mail über das eBay-System von einem gewissen "SkyNewsHD" mit einer Abmahnung. Der User sollte seine Rechte offen legen, das Spiel verkaufen zu dürfen. Wenn er dies nicht könne, würde er die Sache seinem Anwalt übergeben.

Pauschal verlangte "SkyNewsHD" eine Abmahngebühr von 200 Euro. Dass "SkyNewsHD" ein Betrüger ist, zeigt sich daran, dass sich der Abgemahnte am besten eine Paysafecard holen solle. Damit könnte er über den Code anonym an das Geld kommen. Zudem gab er an, 50 Euro spenden zu wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: eBay, Betrüger, Abmahnung, Flappy Bird
Quelle: winfuture.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2014 12:28 Uhr von gertgebert
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Bin zwar Österreicher...weiss daher über Deutschland-Recht nicht bescheid....bei uns würde sowieso keiner Abmahnungen beachten, ist ja in jedem Fall nur eine Pensionseinzahlung für Anwälte...
Kommentar ansehen
12.02.2014 12:55 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie es zum Teil hier aussieht kannst du ja den ganzen Red-Tube News entnehmen.
Hier kannst du schon Probleme bekommen, aber lieber warten statt gleich zu zahlen.
Kommentar ansehen
12.02.2014 13:02 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätte die Mails sofort an die Pressestelle von SKY weitergeleitet. Immerhin benutzt der Abmahner einen geschützten Markennamen für seine Abzocke!
Kommentar ansehen
12.02.2014 13:06 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wer betrügen will verdient es nicht anders!

Abr sind immer die gleichen. Abzocken wolen und wenns aufs Maul gibt jammern und das Opfer spielen
Kommentar ansehen
12.02.2014 13:16 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Abmahnung kommt immer von der Firma, welche die Rechte hat oder vertritt. Der Anwalt ist da nur der Überbringer, der dafür sorgt, dass alles korrekt läuft.
Ich würde den Abmahner umgehend bei der Staatsanwaltschaft wegen versuchten Betrugs anzeigen.
Kommentar ansehen
12.02.2014 15:13 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Raff ich nicht... für 50k täglich würde meine stockkatholische Oma sogar aufn Strich gehen.

[ nachträglich editiert von Mephisto92 ]
Kommentar ansehen
12.02.2014 15:36 Uhr von xarxes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Paysafecards sind meines Wissens nach nicht mehr anonym.
Beim Kauf einer PSC in einer Tankstelle oder Kiosk schon, aber sobald man diese benutzen möchte nicht.
Die ganze Geschichte läuft jetzt über ein PI-(Post Ident) Verfahren.
Kommentar ansehen
12.02.2014 15:44 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Paysafe ansich ist anonym. Wenn Ebay die Zahlungsmethode nur zulässt wenn vorher ein Post Ident Verfahren durchgeführt wurde hat das mit Paysafe selbst nichts zu tun.
Kommentar ansehen
12.02.2014 16:13 Uhr von Mephisto92
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
PS: beim so drüber nachdenken fiel mir ein das der Empfänger wohl nicht anonym ist wenn er sich das Geld aufs Konto auszahlen lässt.

Wenn ers in irgendwelchen Onlinespielen verbrezelt dann wirds schwierig.

[ nachträglich editiert von Mephisto92 ]
Kommentar ansehen
12.02.2014 16:52 Uhr von Elto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn mit der hinterlegten IP-Adresse bei der Registrierung des Accounts "SkyNewsHD" bzw. der Zeitpunkt wo die Mail registriert wurde.

Durch das Poolverfahren der ISP lässt sich die IP schonmal Regional eingrenzen.

Außerdem könnte man auch gucken was im "User-Agent" string steht. Damit lässt sich der Kreis enorm eingrenzen. (M.M.n. denken mehr als 70% nicht daran das auszuschalten, wenn sie blödsinn machen). Da steht sowas drin wie Welches OS welcher Browser welche Engine.

Ach es gibt soviele Wege einen Menschen im Internet zu identifizieren, - ob Proxi oder nicht -
Möglichkeiten gibt es genüge, nicht nur über Javascript.

Also denkt immer dran: "schön artig bleiben"

[ nachträglich editiert von Elto ]
Kommentar ansehen
12.02.2014 16:58 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kommts auf deinen Provider an. Vodafone speichert deine IP Adresse z.B. garnicht. Telekom für 7 Tage.

[ nachträglich editiert von Mephisto92 ]
Kommentar ansehen
12.02.2014 21:05 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist jetzt genau der Unterschied zwischen einer Abmahnung und einer Erpressung?

LÖSUNG:
Gegen eine Erpressung kann man wenigstens polizeilich vorgehen, bei einer Abmahnung eines Anwaltes steht die Polizei nicht auf Deiner Seite...
Kommentar ansehen
13.02.2014 08:40 Uhr von Mecando
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Wie es zum Teil hier aussieht kannst du ja den ganzen Red-Tube News entnehmen.
Hier kannst du schon Probleme bekommen, aber lieber warten statt gleich zu zahlen."

Nein, niemals warten. Wer eine Abmahnung ignoriert hat mit Konsequenzen zu rechnen. Daher sei nur jedem geraten eine Abmahnung nicht einfach zu ignorieren oder ´auszusitzen´
Wenn man abgemahnt wird und meint dies sei zu unrecht, dann sollte man IMMER einen schriftlichen Einspruch gegen die Abmahnung einlegen. Selbstverständlich per Einschreiben.
Erst dann kann man mit dem ´Aussitzen´ beginnen. :)

[ nachträglich editiert von Mecando ]
Kommentar ansehen
15.02.2014 12:06 Uhr von Vyruz007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abmahnungen per E-Mail kann man getrost ignorieren. Legale Abmahnungen kommen immer per Post, meistens von einer Anwaltskanzelei. Allerdings sollte man da auch nicht gleich in Panik verfallen und sofort sein "Vermögen" überweisen. Auch hier heisst es sich informieren...informieren...informieren.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?