12.02.14 10:33 Uhr
 3.800
 

Australien: Frau erwartet Baby mit zwei Gesichtern - es hat keine Chance

Ein Paar aus Australien erwartet ein Baby, welches laut Einschätzungen der Ärzte allerdings nur eine Lebenserwartung von zwei Tagen hat.

Die Ultraschalluntersuchung zeigte, dass das Mädchen mit zwei Gesichtern, zwei Gehirnen, aber nur einem Körper zur Welt kommen wird. Bislang gab es nur 35 dieser Fälle weltweit.

Eine Abtreibung kommt für die siebenfache Mutter nicht in Frage, sie sagte, falls sie nur zwei Tage bekomme, seien es eben nur zwei Tage.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, Baby, Australien, Gesicht, Chance, zwei
Quelle: www.mirror.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Baby wird operativ "parasitärer Zwilling" entfernt
Studie: Zeitumstellung macht viele Menschen krank
Studie: Schmerzmittel wie Ibuprofen können zu Herzstillstand führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2014 12:45 Uhr von FredDurst82
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Okay, also vorweg erstmal - bin ein Mann und kinderlos, kann mich da in die Mutterrolle also überhaupt net reinfühlen, aber ... was für einen Sinn macht es, ein solches Kind auszutragen? Das soll natürlich nicht heißen, dass ich generell finde, dass man Kinder abtreiben sollte, falls es schon vorher feststeht, dass sie eine Behinderung haben, aber ZWEI Tage?
Das hat doch für niemanden einen Sinn, weder für die Mutter, die ihr Kind verliert, noch für das Kind selbst, welches halt eh nur ein paar Tage überlebt .... Sehe da halt keinen Sinn ...
Kommentar ansehen
12.02.2014 13:33 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Würde so ein Mensch die normale Lebensdauer haben, muss das doch verrückt sein, wenn man immer eine zweite Person in sich hat.
Logischerweise geht das nicht, weil der Kopf nicht genügend Platz hat, damit sich zwei Kiefer und zwei Gehirne entwickeln können.
Kommentar ansehen
12.02.2014 13:46 Uhr von HartzFear
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Wieso keinen Sinn?

Nehmen wir mal an, eine Person die du gern hast stirbt mit 100%iger Sicherheit in 2 Tagen. Würdest du diese Person schon heute umbringen, oder lieber die letzten 2 Tage nutzen?
Kommentar ansehen
12.02.2014 14:33 Uhr von Prachtmops
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
jedes lebewesen hat ein anrecht darauf zu leben.
ob nun 2 tage, 2 std oder 2 jahre.

aber das verstehen die wenigsten nicht.
für das kind werden es die einzigsten tage im leben sein, soll man ihm diese auch noch nehmen?

auch wenns schwer und meist traurig ist, aber selbst ein beschissenes leben ist besser wie "kein" leben.
Kommentar ansehen
12.02.2014 15:33 Uhr von FredDurst82
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@HartzFear und Prachtmops

Also 1. geb ich euch Recht, Anrecht auf Leben hat jeder - aber und für mich ist das halt hier nen ziemlich großes aber - das Beispiel von HartzFear greift hier nicht, da man das so nicht vergleichen kann, nicht mit nem Menschen, den man auf tragische weise verliert oder der schwer krank ist, sondern dieser Mensch hier existiert praktisch noch nicht und wird nie (wirklich) existieren. Auch hier gäbe es jetzt die Diskussion, ab wann ist ein Leben ein Leben, aber hier ist bereits jetzt klar, dass es quasi zu keinem Leben kommen wird, wo ich bei Prachtmops´ Kommentar wäre - hier wäre doch wohl eher "kein" Leben besser, als eins bei dem jeder ganz genau weiß, dass es quasi jede Sekunde wieder vorbei sein kann.

Edit:

Mister-L´s Kommentar klingt erstmal hart, ist aber im Prinzip gar nicht so schlecht. Sehe ich ziemlich ähnlich.

[ nachträglich editiert von FredDurst82 ]
Kommentar ansehen
13.02.2014 09:26 Uhr von Suffkopp