12.02.14 10:01 Uhr
 2.756
 

Australien: Zwei Männer wegen Hochzeit mit Zwölfjähriger vor Gericht

2012 hatte ein heute 26-jähriger Student aus dem Libanon eine Beziehung mit einem zwölfjährigen Mädchen begonnen. Der Vater wollte nach eigener Aussage dem Glück seiner Tochter nicht im Weg stehen.

Da er jedoch nach eigenen Angaben den Koran so interpretiert, dass die beiden nur nach einer Hochzeit unbeaufsichtigt zusammen sein dürften, wurden sie und der Mann von einem Imam getraut.

Als der Bräutigam seine Frau an einer Schule anmelden wollte, kam die Sache jedoch heraus. Jetzt muss er sich wegen sexuellem Verkehr mit einem Kind in mindestens 25 Fällen verantworten. Auch der Imam wird angeklagt. Gegen den Vater wird noch ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ladehemmung
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Australien, Hochzeit, Ermittlung, Verhaftung, Zwölfjährige
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2014 10:01 Uhr von Ladehemmung
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Traurige Sache. Mit 12 schon verheiratet werden, ich glaube da weiß man ja noch nicht mal was Liebe eigentlich ist. Geschweige denn andere Dinge.
Kommentar ansehen
12.02.2014 10:16 Uhr von knuggels
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
Leider ist es sehr oft so, dass Muslime den eigenen Gesetzen vor den lokalen Vorrang geben. Deswegen ist es so schwer sie zu integrieren.
Kommentar ansehen
12.02.2014 10:21 Uhr von Gimling
 
+10 | -19
 
ANZEIGEN
@knuggels nimm mal was zur Kenntnis, das selbe findest Du verstärkt bei den erzkonservativen Christen in den USA. Es vergeht keine Woche das nicht mehrere Minderjährige aus einer christlichen Sekte raus geholt werden.
Kommentar ansehen
12.02.2014 10:35 Uhr von perMagna
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Wo man wieder sieht: Religionen dienen nur dazu, merkwürdige sexuelle Vorlieben salonfähig zu machen.
Aufgabe der Menschheit für dieses Jahrtausend: Religionen abschaffen!
Kommentar ansehen
12.02.2014 10:38 Uhr von sooma
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Student hatte 2012 eine Beziehung mit dem Mädchen begonnen."

Heute ist sie 13 Jahre alt... also war sie bei der ersten Vergewaltigung 11 Jahre alt.
Kommentar ansehen
12.02.2014 10:49 Uhr von White-Tiger
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ich muss grad an die Werbung von "nicht-zum-täter-werden.de" denken :D! Könnt man ja erweitern und hinzufügen "im Zweifelsfall such dir nen Imam".
Kommentar ansehen
12.02.2014 10:52 Uhr von hede74
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@perMagma

Es ist ungerecht, alle Religionen über einen Kamm zu scheren, nur weil die Gesetzgebung EINER Relgion es erlaubt. Davon ab, es gibt wohl auch unter Atheisten Kinderschänder.

Die größten Massenmörder des letzten Jahrhunderts übrigens, Hitler, Mao, Stalin und Pol Pot waren nicht gerade sehr religiös, ebensowenig wie die Diktatoren von Nord-Korea. Also tu nicht so, als wäre die Welt ohne Religionen besser!
Kommentar ansehen
12.02.2014 11:09 Uhr von Gimling
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@perMagna Religion ist Opium fürs Volk oder wie ich gerne immer wieder sage Religion ist etwas für Menschen die nicht selber denken wollen.
Kommentar ansehen
12.02.2014 14:52 Uhr von WO4y9mgwZ
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@Hede:
Der Hass auf Juden hat also nichts mit Relgion zu tun?
Die Kreuzzüge die Hunderttausende an einem Tag umbrachten?
Kommentar ansehen
12.02.2014 20:13 Uhr von hede74
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ WO4y9mgwZ

Zeige mir eine Aussage von Jesus bzw. eine Aussage aus dem Neuem Testament, die Judenhass oder Kreuzzüge rechtfertigt. Oder die Gewalt überhaupt rechtfertigt. Jesus hat nur Liebe und Barmherzigkeit gepredigt. Wenn Menschen später seine Religion missbraucht ist das doch nicht seine Schuld.
Kommentar ansehen
14.02.2014 06:01 Uhr von Karlchenfan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aber ich bin zumindestens beruhigt,das wir in Europa nicht allein mit der Kulturbereicherung so ihre Schwierigkeiten haben,nur weil die Rückständler unter den Muslimen örtliche Richtlinien nicht akzeptieren wollen.
Aber wehe als westlich orientierter Christ bestehst du im Orient auf deinen christlichen Glauben und versuchst den auszuleben.
Haste aber Spaß,oder auch nicht.
Noch besser sind Agnostiker und Atheisten dran,gottloses Volk,nur weil die sich nicht in das Korsett einer starren Glaubensrichtung pressen lassen wollen.Heißt ja nicht,das die auf ihre Art nicht auch an ein höheres Wesen glauben.Aber Freiwild biste dann trotzdem für die Engstirner.
Wer sich an Kindern vergeht,der gehört an den Robbenbänken ausgesetzt,ungefähr 100 Meter vom Strand weg,auf dem Meer,das wo der große Weiße lebt und jagd.Werden die Robben bestimmt dankbar für sein.

[ nachträglich editiert von Karlchenfan ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?