11.02.14 16:44 Uhr
 107
 

Tübingen: Ausstellung zeigt Verbindung von Religion und Astronomie im Mittelalter

Die Ausstellung "Religiöses Wissen im vormodernen Europa" der Universität Tübingen will zeigen, dass im Mittelalter und der frühen Neuzeit durchaus eine enge Verbindung von Religion und Astronomie vorhanden war. Die Schau läuft noch bis zum 23. März 2014.

So wird heute immer vom Sieg der Wissenschaft über die Religion gesprochen. Dabei wird oft vergessen, dass viele Wissenschaftler des Mittelalters und frühen Neuzeit sich selbst als Theologen sahen und mit ihren Forschungen Gottes Schöpfung verstehen wollten.

In der Ausstellung wird diese Verbindung anhand von Zeitzeugnissen wie zum Beispiel verschiedenen Drucken von Isaac Newton (1642 - 1727) und Johannes Kepler (1571 - 1630) gezeigt. Die Ausstellung der Universität Tübingen soll anknüpfen an die erfolgreiche Schau "Himmel. Wunschbild und Weltverständnis".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Religion, Astronomie, Verbindung, Mittelalter, Tübingen
Quelle: www.damals.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zehn-Punkte-Plan: Bundesinnenminister de Maiziere wirbt für deutsche Leitkultur
Wittenberg: Evangelische Kirche präsentiert Roboter, der automatisch segnet
Colorado: "International Church of Cannabis" vergöttert das Marihuana

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?