11.02.14 13:27 Uhr
 659
 

Scientology-Sekte hält Frau des Anführers möglicherweise durch Wachpersonal gefangen

Vanity Fair hat vor Kurzem einen Artikel über Scientology-Boss David Miscaviges Frau Shelly veröffentlicht, die seit 2005 in der Öffentlichkeit nicht mehr gesehen wurde. Der Artikel behandelt wie Shelly ihrem schaurigen Ehemann, der immer wieder Sektenmitglieder tätlich angriff, die Stirn bot.

Dem "Vanity Fair"-Artikel folgend, haben sich der ehemalige Top-Scientologe Mike Rinder und Scientology-Experte Tony Ortega auf ihren Blogs geäußert. Möglicherweise wird Shelly gegen ihren Willen festgehalten und von privaten Sicherheitsleuten bewacht, um eine Flucht zu unterbinden.

Die Autorin, Jen Paul, stellt die Frage in den Raum, wie das alles in einem vermeintlich freien Land passieren kann. "Wie viele weitere abscheuliche Geschichten über Scientologys Terrorregime müssen wir lesen, damit Tom Cruise zu seinen gehirngewaschenen Sinnen kommt und die Sekte verlässt?"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Scientology, Sekte, David Miscavige
Quelle: www.bohomoth.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2014 13:28 Uhr von Ammonit
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
sehr wiedersprüchlich, im titel "hält Frau des Anführers" als tatsache und in der news steht dann "Möglicherweise wird Shelly gegen ihren Willen festgehalten".

[ nachträglich editiert von Ammonit ]
Kommentar ansehen
11.02.2014 13:31 Uhr von XenuLovesYou
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Das muss man gelesen haben!

Nach einer negativen Bewertung auf Amazon droht Scientology ganz unverhohlen, ein Leben zu zerstören ...

http://failaholic.com/...

PS: Das Artikel-Bild stammt nicht aus einem Kriegsgebiet, sondern so hat Scientology ihr Gelände "umzäunt".
Kommentar ansehen
11.02.2014 13:33 Uhr von XenuLovesYou
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Ammonit

Hier kannst du dir ein genauers Bild über die Sachlage machen:

http://tonyortega.org/...
Kommentar ansehen
11.02.2014 13:34 Uhr von Ammonit
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@XenuLovesYou
danke dir, in dieser quelle sieht das dann ganz anders aus.
war doch zunächst irritiert.
Kommentar ansehen
11.02.2014 14:40 Uhr von knuggels
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde es gut, wenn Menschen sich darüber Gedanken machen warum jemand seit 9 Jahren nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen wurde. Oder findet Ihr das etwa alle normal? Das stinkt doch zum Himmel.
Kommentar ansehen
11.02.2014 14:57 Uhr von LuisedieErste
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Shelly wird es evtl. nicht helfen a b e r es gibt viele Kritiker, Aussteiger, Opfer in Europa, die auch gern klagen würden:

die Sektenanwälte haben im Rathburn Fall behauptet, man wollte doch nur Copyright schützen,
die Rathburns wurden auch in Europa verfolgt

der kleine David ist Chef des RTC: international RTC? also auch in Europa angebl. copyright schützendes RTC?

kann Shelly eigentlich was zum RTC sagen? vor Gericht z.B.?

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
11.02.2014 15:03 Uhr von Xenu_sucks
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@ Robin

Dann gib mir doch mal eine logische Erklärung dafür, warum Shelly z.B. nicht bei der Cruise-Hochzeit war, wo doch ihr eigener Mann Trauzeuge war? Warum war sie nicht beim "wichtigsten" Ereignis der $cientology-Geschichte, de rEröffnung der "SuperPowerBuildings" an der Seite ihres Mannes?
Kommentar ansehen
11.02.2014 15:16 Uhr von JonnyBlue
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.02.2014 15:25 Uhr von LuisedieErste
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
hat Shelly eigentlich noch einen Sektentitel oder Sektenposition?

etwas, was in Gerichtsverfahren interessant sein könnte, also kann man Shelly z.B. mit einer Vorladung retten?
Kommentar ansehen
11.02.2014 15:42 Uhr von XenuLovesYou
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@RBoeck

Leider nichts über die OT Stufen und die Lehre von Xenu gefunden?

Alienseelen (Körper-Thetane) haften an unseren Körpern. Diese Lehre basiert auf der Stufe OT3 von Scientology wo Xenu, ein böser intergalaktischer Herrscher, vor 75 Millionen Jahre die Überbevölkerung dadurch gelöst hat, indem er Menschen auf die Erde gebracht hat, sie neben Vulkane platziert hat, und sie hochgehen lies; Xenu veranstaltete einen Massengenozid … die „Seelen“, Scientology nennt sie Thetane, dieser toten Menschen häuften sich zusammen und hafteten sich an die Lebenden. Darum haben wir schlechte Erinnerungen (Engramme), die unser rationales Handeln beeinträchtigt, unsere geistige Freiheit vermindert und nur Scientology kann dich davon befreien …

Die höheren Stufen von Scientology sind in die Richtung des Loswerdens dieser Alienseelen gerichtet.


WARUM INFORMIERT SCIENTOLOGY NICHT DARÜBER ???
Kommentar ansehen
11.02.2014 15:45 Uhr von LuisedieErste
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Boeckchen

1) Du weisst es auch nicht oder warst Du da?

2) wir hoffen, dass es Shelly freistand, zu gehen wohin sie will

wenn die Ehefrau eines Sektengurus bei wichtigen Sektenereignissen nicht dabei ist, stellen sich Fragen

3)was denn, der Guru und seine Frau haben nichts mit der Sekte zu tun? heisst das der Guru ist gar nicht der Chef des RTC?
Kommentar ansehen
11.02.2014 15:46 Uhr von LuisedieErste
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
und übrigens:

wo ist Herbert Jentzsch?
Kommentar ansehen
11.02.2014 15:55 Uhr von LuisedieErste
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@XenuLovesYou:

interessant, dass es in dieser Science Fiction Story um Zerstörung geht

wer oder was soll also noch mal genau auf dieser Geschichte basieren?
Kommentar ansehen
11.02.2014 16:52 Uhr von Kostello
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn es jetzt die Kinder von Miscavige wären, könnte man sagen, dass die keine freie Wahl hätten. Ich denke nicht, dass ich mich für seine Familienangelegenheiten interessieren muss oder seine Familie sich der Öffentlichkeit zu erklären hat. Es gibt ernsthafte Beschwerden über Scientology, ohne in deren schmutzingen Wäsche dafür wühlen zu müssen. Absurde Kritik an Scientology kann auch die ganze Kritik an Scientology lächerlich machen. Manche Leute scheinen mit ihrer Kritik nur Kontakt zu Scientology haben zu wollen und das, obwohl sie sich gegen Scientology äußern.

Ich denke, dass es schwierig ist, sich direkt bei Scientology über Scientology zu informieren. Man wird dort gleich als Spion verdächtigt, der etwas gegen die ausheckt. Die schützen sich ziemlich dagegen. Selbst sollte man diesen Schutz gegen Scientology nicht haben. Der Versuch, sich dort zu informieren, sieht mehr so aus, als ob man an der Nase herumgeführt wird. Die Nutzen solche Gelegnheiten auch gleich aus, um Leute zu bearbeiten. Wenn jemand Zweifel an dem hegt, was die tun, egal ob berechtig, dann sollte der mit Repressalien rechnen.
Kommentar ansehen
11.02.2014 17:05 Uhr von LuisedieErste
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Kostello

lt. Miscavige Anwälten ist er in den USA angebl. sowas wie der Papst

entschuldigung, damit sind Shelly und er Personen des öffentlichen Interesses

und was freie Wahl und Lager betrifft: vmtl. waren die Gulags in Russland auch alle freiwillig...klang denn aber irgendwie anders, wenn Leute dort rauskamen oder fliehen konnten...

und Shane klang irgendwie auch nicht freiwililg, als er über das Sektenkinderarbeitslager in Australien erzählt hat...

Jenna, die Nichte des Gurus, hat auch über Kinderarbeit berichtet...

und warum sind die Zacken des Zauns nach innen gerichtet?

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
11.02.2014 17:55 Uhr von LuisedieErste
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@SaWe

beruhigend zu wissen, dass alle Sektenmitglieder sich ihr Geld mit ehrlicher Arbeit verdienen...

war da in Frankreich nicht was mit einer Verurteilung von Sektenmitgliedern wg. Betrug?

der Gründer: wg. Betrugs verurteilt?

also nicht evtl. von sich auf andere schliessen...
Kommentar ansehen
11.02.2014 22:22 Uhr von Kostello
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@LuisedieErste
Ja, die Frauen von Monarchen und Staatspräsidenten zeigen sich auch in der Öffentlichkeit. Da müsste die First Lady des Kultes dieser Pflicht noch vor allen anderen nachkommen können. Es wäre auch nicht zum Nachteil von Scientology. Hier sollte mal eine Erklärung folgen, warum das nicht der Fall ist.

Der Zaun mit Dornen nach innen ist makaber. Scientology begründet ihre Existenz darauf, dass sie nicht die Fehler anderer Kulte macht. Da dürfte es für so eine Maßnahme eigentlich keinen Grund geben.
Kommentar ansehen
12.02.2014 10:51 Uhr von sooma
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
11.02.2014 16:22 Uhr von benjaminx
"Normalerweise hätten die Behörden in den USA der Sache schon längst mal konsequent nachgehen müssen."

"Der Fall ist geschlossen", ließ Officer Gregory Baek vom Los Angeles Police Departments die Zeitung "New York Post" wissen. Die Vermisstenanzeige sei unbegründet, doch nähere Auskünfte über den Verbleib der Frau wollte die Polizei nicht geben. Dem Promi-Portal "TMZ" zufolge wurden die Ermittlungen eingestellt, nachdem Polizeibeamte angeblich Miscavige persönlich getroffen haben." http://www.abendzeitung-muenchen.de/...
Kommentar ansehen
12.02.2014 14:03 Uhr von XenuLovesYou
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@RBoeck

Leider keine Fakten auf der Webseite darüber gefunden, warum wir alle Auditing benötigen.

Reiche sie jedoch gerne nach!

Alienseelen (Körper-Thetane) haften an unseren Körpern. Diese kranke Idee basiert auf der Stufe OT3 von Scientology wo Xenu, ein böser intergalaktischer Herrscher, vor 75 Millionen Jahre die Überbevölkerung dadurch gelöst hat, indem er Menschen auf die Erde gebracht hat, sie neben Vulkane platziert hat, und sie hochgehen lies; Xenu veranstaltete einen Massengenozid … die „Seelen“, Scientology nennt sie Thetane, dieser toten Menschen häuften sich zusammen und hafteten sich an die Lebenden. Darum haben wir schlechte Erinnerungen (Engramme), die unser rationales Handeln beeinträchtigt, unsere geistige Freiheit vermindert und nur Scientology kann dich davon befreien … Die höheren Stufen von Scientology sind in die Richtung des Loswerdens dieser Alienseelen gerichtet.

[ nachträglich editiert von XenuLovesYou ]