11.02.14 11:55 Uhr
 374
 

Tödlicher Lungenkrebs: Regisseur Helmut Dietl verweigert Chemo-Therapie

Obwohl der Regisseur Helmut Dietl an tödlichem Lungenkrebs erkrankt ist, will er sich keiner Behandlung unterziehen.

Der 69-Jährige verweigert eine Chemotherapie, wie seine Frau Tamara berichtet.

Wegen des Tumors in Dietls Lunge geben ihm die Ärzte nur eine zehnprozentige Heilungschance: "Die Ärzte halten ihn für schwer oder gar nicht operabel".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Regisseur, Therapie, Verweigerung, Lungenkrebs, Helmut Dietl
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2014 19:03 Uhr von propaganda
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jawohl, Recht hat er. Wozu sollte denn auch eine Chemo bei Lungenkrebs helfen, ausser das sie den Patienten zusätzlich schwächt. Er brauch soviel Immunsystem wie möglich, dieses mit Gift zu zerstören ist irgendwie nicht so zielführend, fürchte ich. Ich würde auch keine Chemo mehr machen lassen.....ausser eventuell bei Leukämie.
Aber das ist nur meine Meinung

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?