11.02.14 11:46 Uhr
 101
 

Ukraine: USA gibt Janukowitsch-Regierung Schuld an Gewalt bei Demonstrationen

Das amerikanische Repräsentantenhaus hat sich in einem Beschluss auf die Seite der Demonstranten in der Ukraine gestellt und Präsident Wiktor Janukowitsch für die Eskalation an Gewalt bei den Demonstrationen verantwortlich gemacht.

Man unterstütze "die demokratischen und europäischen Hoffnungen des ukrainischen Volkes und dessen Recht, seine eigene Zukunft frei von Einschüchterung und Angst zu bestimmen".

Zudem kritisierten die USA die europäischen Länder, dass sie sich zu der Krise nicht konsequent genug äußern würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gewalt, Ukraine, Schuld, Demonstration, US-Regierung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Wettrüsten Nordkorea und USA: Kim ordnet Massenproduktion für Abwehrrakete an
Dresden: Jusos und Linksjugend hissen Schwulenflagge am Rathaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2014 12:18 Uhr von Komikerr
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich gebe dem westlichen Aggressoren.. hupps ich meinte Demokratoren wie auch den amerikanischen die Schuld. Leider kann ich meine Schuldzuweisung nicht mit Waffengewalt Nachdruck verleihen

[ nachträglich editiert von Komikerr ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?