11.02.14 11:16 Uhr
 12.950
 

Hamm: Rentner veralbert Telefonbetrüger so, dass dieser entnervt auflegte

Ein Rentner aus Hamm bekam von einem Unbekannten einen Anruf, dass er Bargeld gewonnen hätte und man nur noch die Kontodaten bräuchte, um das Geld zu überweisen.

Doch der 74-Jährige erkannte sofort, dass an der Strippe ein Telefonbetrüger war und spielte ein Spiel mit ihm. Er nannte dem Betrüger ein Kreditinstitut und gab als Kontonummer "4711" an.

Diese Daten bestätigte der Senior im weiteren Gespräch immer wieder, bis er dem Betrüger sagte, dass er gerade "verarscht" wird. Der unbekannte Anrufer legte sofort erbost auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Rentner, Hamm, Telefonbetrug, Veralberung
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2014 11:38 Uhr von tongoman
 
+35 | -5
 
ANZEIGEN
HaHaHa Diese coole Sau.
Kommentar ansehen
11.02.2014 11:46 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ähhm ok...
Kommentar ansehen
11.02.2014 11:52 Uhr von TieAss
 
+9 | -18
 
ANZEIGEN
Toll, ist also noch halbwegs bei Verstand und hat einen ziemlich lahmen Sinn für Humor, für mich keine wirkliche News.
Kommentar ansehen
11.02.2014 12:05 Uhr von enrico_9876
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
Dem hätte ich die Bankverbindung vom Finanzamt gegeben
Kommentar ansehen
11.02.2014 12:31 Uhr von jimmybondy1972
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.02.2014 13:26 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Solange jemand Geld zahlen will - habe ich kein Problem sogar die richtige Kontonummer anzugeben. Die steht sowieso auf zig-tausenden Rechnungen von mir, genauso wie bei jeder anderen Firma auch. Kann jeder Depp rausfinden.Und jede falsche Abbuchung kann ich online mit einem Klick wieder zunichte machen.
Nur bei Abbuchungen von unliebsamen Zeitungs-Drücker sollte man eine falsche Kontonummer angeben. Am besten wirklich die vom Finanzamt.
Kommentar ansehen
11.02.2014 15:03 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Rechtschreiber - Ähm ok - was willst Du uns ssagen?

@TieAss - der hat wohl mehr Humor als manch einer hier

@jimmybondy1972 - wie lange brauchst Du denn?

@Ghost-Rider - gib mal Deine - ich zeigs Dir dann
Kommentar ansehen
11.02.2014 16:26 Uhr von Elto
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr gut.

Mir wurde mal erzählt das es sich bei "4711" um eine Parfümmarke handelt.

Wenn ich jetzt an der Kasse nach meiner PLZ gefragt werde, sage ich auch immer 4711.

Der Blick des Kassierers der Kassiererin wenn festgestellt wird das wir in Deutschland 5 stellige Postleitzahlen haben - unbeschreiblich.

Mensch geh behutsam mit deinen Daten um.
Man(n) muss nicht alles preisgeben ;)

[ nachträglich editiert von Elto ]
Kommentar ansehen
11.02.2014 19:07 Uhr von Botlike
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Elto: Ja, ich gebe auch an der Kasse immer die PLZ von einem 500-Seelen-Dorf im Saarland an. Ich frag mich, wann unser Wirtschaftssystem kollabiert, weil diese 500 Leute ständig bei uns im Ruhrgebiet zum Einkaufen sind :-D
Kommentar ansehen
11.02.2014 19:33 Uhr von Sir-Hoschi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Slick, dumm gelaufen - MIT Foto hättest du es hier in die News geschafft!

... noch eher, wenn einer von euch beiden "fast" nackt gewesen wäre!
Kommentar ansehen
11.02.2014 21:04 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Suffkopp & Ghost-Rider

Nur mit den Kontodaten kann man in der Tat nicht sehr viel anfangen. Zumindest nichts, was man nicht wieder rückgängig machen könnte, wenn man ein wenig seine Kontobewegungen im Auge behält.

Hat man allerdings die Kontodaten und das Geburtsdatum, sieht die Sache schon wieder anders aus.
Kommentar ansehen
11.02.2014 22:39 Uhr von trakser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
> Und wie kann man jemanden betrügen, wen man seine Kontodaten hat?

Man kann vom Konto Geld abbuchen lassen. Wenn der Kontoinhaber schlampt und während der Widerspruchsfrist nicht widerspricht, dann ist das Geld erst ein mal weg.

Mir ist es schon zwei mal passiert, das eine wildfremde Firma Geld von meinem Konto abgebucht hat. Ich hab´s zum Glück innerhalb der Widerspruchsfrist gemerkt, so dass das Geld dann auch recht zeitnah wieder da war. Aber deshalb muss man aufpassen, was auf dem eigenen Konto so alles passiert.
Kommentar ansehen
11.02.2014 22:58 Uhr von Gepunktetes_Kaugummi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
MIST,
warum hab ich das nicht gemeldet.
Ich mach mir das mittlerweile zum Hobby seit Monaten. :-)
Und das macht Sauspaß! Ich kann sogar richtig ernst bleiben mittlerweile oder ausflippen, wenn ichs höre!

Besonders gut kommt, wenn man denen erzählt, dass das letzte Geld erst gestern angekommen ist und man nicht fassen kann, schon wieder gewonnen zu haben. ;-)

Hätte ich das mal an die Zeitung gemeldet, wäre ich jetzt hier auch berühmt! XD

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?