11.02.14 11:03 Uhr
 2.921
 

Fußball/Iran: Vier Spielerinnen der Nationalmannschaft suspendiert - Es waren Männer

Vier Spielerinnen der iranischen Frauennationalmannschaft wurden aus der Mannschaft verbannt, denn es stellte sich heraus, dass diese Männer waren.

Bei dem Quartett handelt es sich um männliche Spieler, die noch auf ihre Geschlechtsumwandlung warten. Ab sofort werden Kontrollen eingeführt, damit sichergestellt werden kann, dass sich nur Frauen einem Damenteam anschließen.

Ahmad Hashemian, der Vorsitzende des iranischen Frauenfußball-Verbandes, versprach den Männer eine Chance auf eine Rückkehr zur Mannschaft. Voraussetzung sei eine erfolgreiche Operation.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Mann, Iran, Nationalmannschaft, Frauenfußball, Suspendierung
Quelle: www.mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spieler der dritten Liga verprügelt gleich mehrere Gegner auf Feld
Fußball: Lyon-Tormann wird von Böller getroffen und erleidet Hörverlust
Fußball: Mario Balotelli bekommt 1,2 Millionen Euro Bonus fürs "Bravsein"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2014 11:34 Uhr von Schnulli007
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Wie kann man in einer Burka Fußball spielen?
Kommentar ansehen
11.02.2014 12:51 Uhr von quade34
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Es wird sich ändern. Auch bei uns gab es Zeiten, wo es den Damen verboten war, beim Sport keine züchtige Kleidung zu tragen. Auch die Bademode der damaligen Zeit war extrem verhüllend.
Kommentar ansehen
11.02.2014 12:52 Uhr von maxyking
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Das einzige Stadion das die noch mal von innen sehen werden ist wenn sie vor versammelter Mannschaft von der Religionspolizei aufgehängt werden.
Kommentar ansehen
11.02.2014 13:32 Uhr von One of three
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
"Ahmad Hashemian, der Vorsitzende des iranischen Frauenfußball-Verbandes, versprach den Männer eine Chance auf eine Rückkehr zur Mannschaft. Voraussetzung sei eine erfolgreiche Operation."

Ach guck an .. der ach so intolerante Iran ..
Kommentar ansehen
11.02.2014 17:33 Uhr von Sagnix
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Auffälligerweise steht Transsexualität im Iran aufgrund einer Fatwa von Ayatollah Chomeini nicht unter Strafe. Das heißt, ein schwules oder lesbisches Paar kann seine Sexualität leben und offiziell verheiratet lebenslang zusammenbleiben, wenn einer die Umwandlung des Körpergeschlechtes durchführen lässt, so dass nach außen wieder die Heterosexualität gewahrt ist. Eine weitere Besonderheit ist Art. 126, der von Sure 4 Vers 26 abgeleitet ist: Es heißt, dass homosexuelle Delinquenten (auch Frauen) ihrer Bestrafung entrinnen können, wenn sie bereuen und bevor Zeugen ausgesagt haben.

http://www.queeramnesty.at/...
Kommentar ansehen
12.02.2014 09:27 Uhr von xlibellexx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Zeit heilt Wunden , sagt man ja nicht umsonst , es ist doch immer so , erst ist es ein Hinterweltlerland , dann entwickelt sich dieses Volk , was uns ja auch Freut , da auch diese Menschen das Recht auf ein anständiges und Zukunft orientiertes Leben haben . So ist auch der Iran , was wir doch Hoffen, bald in der Lage Demokratisch in die Zukunft zu schauen , egal wer dort unten mit der Demokratie tatkräftig beginnt , wird sich auf die anderen Nachbarländer als Vorbildfunktion , immer wieder seine Vorteile in der Regierungsführung weiter geben . Global wachsen wir zusammen , und das freut mich auch , wir müssen das auch !
Weil unsere Ressourcen sind nicht mehr die besten . So das der Mensch miteinander am besten weiter leben kann , ohne Grenzen und Rassismus

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?