11.02.14 10:26 Uhr
 729
 

Große Koalition erhöht sich die Diäten auf mehr als 9.000 Euro

Die große Koalition aus CDU und SPD hat sich auf eine Erhöhung der Bezüge für Bundestagsabgeordnete geeinigt. Dies soll in zwei Schritten geschehen, im Juli 2014 und im Januar 2015, um jeweils 415 Euro. Somit verdient ein Abgeordneter dann 9.082 Euro.

Zurzeit beträgt das Gehalt noch 8.252 Euro. Mit der Erhöhung entspricht das Gehalt dann dem eines Richters am Bundesgerichtshof oder etwa eines Bürgermeisters einer mittelgroßen Stadt. Die Erhöhung folgt dem Vorschlag einer unabhängigen Kommission.

Ab 2016 werden die Diäten dann auch automatisch erhöht, somit müssen sich die Abgeordneten die Bezüge nicht mehr selbst erhöhen. Ausschussvorsitzende erhalten noch einmal 15 Prozent Aufschlag. Im internationalen Vergleich gilt die Bezahlung der Abgeordneten jedoch als eher niedrig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ladehemmung
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Erhöhung, Bezahlung, Abgeordneter, Große Koalition
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2014 10:26 Uhr von Ladehemmung
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Gut zu wissen dass unsere Abgeordneten für den harten ehrlichen Dienst am Volk in Zukunft keinen Hungerlohn mehr erhalten.

Edit:

Hehe wo ist denn das wort "erhöht" aus der Überschrift hin?

[ nachträglich editiert von Ladehemmung ]
Kommentar ansehen
11.02.2014 10:29 Uhr von blabla.