11.02.14 09:26 Uhr
 250
 

NASA-Teleskope beobachten eine der entferntesten bekannten Galaxien

Die NASA-Weltraumteleskope Hubble und Spitzer haben eine Galaxie beobachtet, die vielleicht zu den entferntesten uns bekannten Galaxien gehört. "Abbel 2744 Y1", so die Bezeichnung der Galaxie, gibt zudem einen Einblick in das Universum, als es mit etwa 650 Millionen Jahren noch sehr jung war.

Der Blick in die frühkindliche Vergangenheit unseres Universums ist uns möglich, weil das Licht eine kaum vorstellbare Strecke zurücklegen musste, bis es von den Weltraumteleskopen Hubble und Spitzer registriert werden konnte. Jetzt hat das Universum ein Alter von etwa 13,8 Milliarden Jahren.

"Abbel 2744 Y1", deren Größe etwa 30 Mal geringer ist als unsere Galaxie, produziert rund zehnmal mehr Sterne als unsere Milchstraße, was für Galaxien unseres jungen Universums typisch ist. Der Fund wurde durch das Frontier-Fields-Programm möglich, das tiefer in die Vergangenheit blicken lässt.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Galaxie, Teleskop, Hubble
Quelle: www.astropage.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2014 10:46 Uhr von backward
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich verstehe es immer noch nicht!
Wenn das Licht bisher so lange gebraucht hat, bis wir es sehen können und nichts schneller ist als die Lichgeschwindigkeit. Wie können wir vor dem Licht hier sein?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanische Behörden ermitteln in der "Durchfall-Masche" - Betrüger identifiziert
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ägypten: Mindestens 35 Soldaten bei Gefechten mit Islamisten getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?