10.02.14 15:51 Uhr
 298
 

Würzburg: Mann tritt Hund, weil er diesen nicht streicheln durfte

In einem Schnellrestaurant am Würzburger Hauptbahnhof wollte ein Mann einen Pudel streicheln. Dieser fletschte aber seine Zähne.

Die Hundebesitzerin verbot dem Mann daraufhin das Tier zu streicheln. Etwas später stand der Mann auf, versetzte dem Pudel einen Tritt sodass der Hund durch die Luft flog.

Dann machte sich der Mann aus dem Staub. Die Hundebesitzerin hielt den Mann fest. Daraufhin schlug der Mann die Frau mit einer Bierflasche auf den Arm. Später wurde der Täter dingfest gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Hund, Würzburg
Quelle: www.mainpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ausländerfeindliche Aktion? - Palmen vor Mailänder Dom angezündet
USA: Vergewaltigte Frauen müssen Tätern Umgang mit Kindern zugestehen
Irak: Kampf gegen Terrormiliz IS - Militäroffensive auf West-Mossul gestartet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen