10.02.14 13:23 Uhr
 262
 

Limburg: Kommission findet Beweise gegen Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst

Wegen der horrenden Baukosten des Limburger Bischofssitzes wurde eine Untersuchungskommission eingesetzt. Die ist bei ihren Ermittlungen auf eine Geheimregistratur gestoßen, die in einer angemieteten Wohnung in Limburg eingerichtet worden war.

Aus den dort gefunden Unterlagen geht beweiskräftig hervor, dass die Baukosten weitaus höher als die bisher geschätzten 31 Millionen liegen. Außerdem wurden auch Gelder aus einer Stiftung des Bistums verwendet.

Der Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst behauptet nach wie vor, beim Bau des Bischofssitzes sei alles mit rechten Dingen zugegangen. Der Unmut wächst inzwischen auch innerhalb der katholischen Gemeinde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mona_Lisa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bischof, Kommission, Limburg, Franz-Peter Tebartz-van Elst, Prunk
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2014 14:20 Uhr von dunnoanick
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Mona_Lisa: Das ist wie mit Politikern. Die Rudern auch kaum zurück, wenn man ihnen ne Lüge nachweißt. Ich hab irgendwo in dem Zusammenhang den Begriff "Pathologische Lügner" gelesen, bzw. hier eher ein "Paterlogischer Lügner".^^
Kommentar ansehen
10.02.2014 14:27 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich find den Hype um ihn gut....weckt er doch mal die Leute auf, damit diese endlich eine Antwort dafür finden, warum kein Geld für die Gemeinden da ist, die es brauchen...
Kommentar ansehen
10.02.2014 14:43 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Mona Lisa .....

Weil es unter den "Gottes Jüngern" genau solche Verbrecher gibt, wie bei denjenigen, denen sie die 10 Gebote predigen, denen eine Beichte abnehmen und sie mit 10 Ave Maria, oder Vater unser bestrafen. Der eine oder andere Straftäter, der einem laufenden Verfahren entgegensieht, lügt ja auch das Blaue vom Himmel, um später alles was ihm vorgeworfen wird, wenn es bewiesen wurde, zuzugeben, immer mit dem Hintergedanken, dass es vielleicht nicht aufgedeckt werden kann

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?