10.02.14 10:31 Uhr
 3.045
 

Droge aus dem Amazonasgebiet könnte gegen Krebs helfen

Der Saft der Pflanze Ayahuasca nutzen die Schamanen im brasilianischen Regenwald, um sich in Trance zu versetzen. Die Droge aus dem Amazonasgebiet könnte aber eine noch viel wichtigere Wirkung haben.

Inhaltsstoffe der Pflanze könnten im Kampf gegen den Krebs eingesetzt werden. Allerdings ist die Wirkungsweise der Pflanzen, die in einigen Ländern verboten ist, noch nicht richtig geklärt. Klar ist nur, dass die Stoffe Harman-Alkaloide und Dimethyltryptamin im Zusammenwirken eine Rolle spielen.

Eduardo E. Schenberg von der Universität Sao Paulo sagte: "Es gibt genügend Beweise dafür, dass die Wirkstoffe des Ayahuasca, vor allem DMT und die Harmine, etliche positive Effekte auf Zellkulturen hatten, die zum Studium von Krebs verwendet wurden."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Droge, Krebs, Amazonas
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2014 11:48 Uhr von perMagna
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
"Das Zeug ist sowas von krass, davon sollte jeder der nicht einschlägige Erfahrungen mit anderen, stark halluzinogenen Substanzen hat allen Ernstes die Finger lassen."

"DMT-Tyrannosaurus Rex der Halluzinogene mit Sofortwirkung, direkt in ne andere Galaxy geballert."

"Ich habe an der Pfeife gezogen, hab´ noch den Rauch in der Lunge gespürt. Dann gab es einen Cut und ich bin eingetaucht in eine Welt voller brutalster Hallus und Sinnestäuschungen - egal ob bei geschlossenen oder offenen Augen.
Das ging ungefähr 20min, unansprechbar, total weggetreten. Zeitgefühl oder sonstige Empfindungen hat man in dieser Zeit nicht, nur diese ultra-brutalen Hallus. Wie mir erzählt wurde, habe ich gezittert, mit den Augen geflattert und mehr oder weniger "gewinselt". Als ich wieder zu mir kam war das schlimmste vorbei aber der Kopf meines Kumpels ist mit dem hinter ihm hängenden Tuch an der Wand verschmolzen. Dunkelrote Punkte in Bewegung - überall. "


Yeeeeeaaaahhhhhh
Kommentar ansehen
10.02.2014 12:40 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, DMT kommt in jedem Säugetier vor. Man nimmt an, dass es sich um einen Neurotransmitter handelt. In der englischsprachigen Wikipedia kann man das einsehen:
http://en.wikipedia.org/...

MAO-Hemmer werden ja auch als Antidepressiva in der modernen Medizin eingesetzt.

Das Problem ist jetzt aber, dass es indigen generell als Heiltrank konnotiert ist und nicht als Droge. Bei uns ist es ja genau andersrum. Da wir einfach nicht die Tradition/Kultur haben, die es uns erlaubt sowas zur Heilung zu verwenden, sondern eher den Hedonismus pur auf unsere Fahnen geschrieben haben, ist es kaum vorstellbar, dass dieser Sud bei uns irgendwann medizinisch genutzt werden kann.
Die Mentalität im Westen ist viel mehr auf gut/böse ausgelegt. Außerdem sind wir Christen und machen uns die Erde Untertan und nicht andersrum, verdammt!
Kommentar ansehen
10.02.2014 12:45 Uhr von BeatDaddy
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Es gibt keine Pflanze namens "Ayahuasca"! Dieser Sud ist ein Gebräu aus mehreren verschiedenen Pflanzen...
Kommentar ansehen
10.02.2014 17:39 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@BeatDaddy

Doch. Die Liane Banisteriopsis caapi, welche auch Yagé genannt wird und die Harmaline enthält, heißt auch Ayahuasca.
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
10.02.2014 19:13 Uhr von -canibal-
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja, wer es ausprobieren will der soll, aber ich kann nur jedem raten sehr vorsichtig damit zu sein...
Kommentar ansehen
11.02.2014 07:48 Uhr von Steel_Lynx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist immer wieder erstaunlich so etwas zu lesen.

Da wird ein natürliches "Medikament" verboten weil es Hallo´s herforruft, also Nebenwirkungen hat, und statt dessen nehmen wir lieber Chemiepampe die alle inneren Organe (Leber, Nieren, Adern) und den Hormaonhaushalt schädigen.
Aber mit der Chemiemischung läst sich ja mehr Geld machen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?