10.02.14 10:00 Uhr
 18.791
 

Das hassen die Schweizer an den Deutschen

Von der Initiative gegen Masseneinwanderung in der Schweiz werden auch Deutsche, die in der Schweiz leben betroffen sein. Und das Miteinander beider Nationalitäten in der Schweiz scheint auch nicht ganz einfach zu sein, es gibt anscheinend einige Dinge die die Schweizer an den Deutschen stören.

So sollte man als Deutscher keinesfalls versuchen, Schweizerdeutsch zu sprechen und mehr Geduld mitbringen. Auch sind die Deutschen nach Meinung der Schweizer anscheinend zu ungeduldig, unhöflich und beschweren sich ständig, vor allem über die Preise in dem Land.

Des weiteren hassen es die Schweizer wohl, wenn man die Schweiz verniedlicht, was Deutsch anscheinend gerne tun. Auch stört es sie wohl, dass die deutsche Presse des öfteren Schweizer Prominente die Deutsch sprechen können, als "Deutsche Stars" bezeichnet.


WebReporter: Ladehemmung
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutscher, Schweizer, Hass
Quelle: www.huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2014 10:00 Uhr von Ladehemmung
 
+60 | -7
 
ANZEIGEN
Kann ich mir gut vorstellen dass es einige Dinge gibt die die Schweizer an den Deutschen aufregt. Aber andersherum gibt es bestimmt auch einiges.
Kommentar ansehen
10.02.2014 10:11 Uhr von Rechtschreiber
 
+68 | -34
 
ANZEIGEN
Sooo und jetzt mal die Liste aus Sicht der Deutschen:

- viel zu hohe Preise
- kein Integrationswille
- Schweizer sprechen im Beisein von Deutschen kein Hochdeutsch
- Vignettenpflicht
- Schweizer werden hier als Deutsche bezeichnet
- Schweizer fahren hier wie die letzten Arschlöcher
- Schweizer fahren hier nur Protzkarren
- Schweizer müssen bei uns keine Maut zahlen, obwohl wir bei ihnen zahlen müssen
- Geschwindkeitsbeschränkungen und viel zu hohe Strafen
- ...

ach und einfach aus Prinzip.
Kommentar ansehen
10.02.2014 10:23 Uhr von Götterspötter
 
+30 | -28
 
ANZEIGEN
mimimi .......

Ohne Deutsche .... bzw. Ausländische Steuerflucht wäre in der Schweiz das Haupt-Thema wann die Kühe auf die Alm müssen ....

unglaublich !

Was mich an den Schweizern stört - dass Sie die Deutsche und Europäische Gesetztgebung immer wieder unterlaufen !!
Kommentar ansehen
10.02.2014 10:28 Uhr von einerwirdswissen
 
+65 | -4
 
ANZEIGEN
Was mir an den Schweizern gefällt:Sie nehmen diesen Bericht genau so ernst wie ich...garnicht!

Die Quelle ist ja schon sowas wie die Bild(ung).
Kommentar ansehen
10.02.2014 10:41 Uhr von GroundHound
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Hört sich schwer nach Minderwertigkeitskomplexen an.
Kommentar ansehen
10.02.2014 10:49 Uhr von heinzinger
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
@Götterspötter

Warum genau sollten sich die Schweizer nochmal an die deutsche und europäische Gesetzgebung halten?
Kommentar ansehen
10.02.2014 10:51 Uhr von AlessaGillespie
 
+25 | -8
 
ANZEIGEN
Ich bin mir sicher, das deutsche Ausländer für die Schweizer ein kleineres Problem sind als gewisse andere Nationalitäten...
Kommentar ansehen
10.02.2014 11:01 Uhr von jjbgood
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
haha die schweizer ^^ ein land, dass nicht einmal ne eigene sprache hat, kann ich einfach nicht ernst nehmen ;)
Kommentar ansehen
10.02.2014 11:09 Uhr von Rechtschreiber
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@Heinzinger: Weil die ach so autonome Schweiz dann doch deutlich mehr EU haben möchte, als sie selbst in ihren populistischen und nationalistischen Parolen zugeben. Sie profitiert vom freien Waren- und Güterverkehr der EU, sie ist froh um das Schengenabkommen, sie freut sich über Geld aus der EU ... sie haben sogar vertragliche Vereinbarungen mit der EU getroffen. Sie haben bereits massenhaft EU Recht in Nationalrecht überführt, obwohl sie das niemals zugeben wollen. Sie sind deutlich mehr Europa, als ihnen Recht ist. Sie können gerne ihre Grenzen dicht machen. Das ist als autonomes Land ihr gutes Recht. Aber dann müssen sie auch mit allen Konsequenzen leben. Und ich glaube spätestens dann ist man um die paar Zuwanderer doch deutlich weniger eingeschränkt, als durch den Wegfall aller Privilegien.
Kommentar ansehen
10.02.2014 11:22 Uhr von Götterspötter
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@heinzinger ......

weil Sie sich in vielen Abkommen mit der EU und europäischen Ländern dazu verpflichtet haben !!

Guten Morgen erstmal :D
Kommentar ansehen
10.02.2014 11:38 Uhr von malutka
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Rechtschreiber
zu deiner Liste:
-hohe Preise - unsere Löhne sind auch höher als Eure
-kein Integrationswille - ha-ha-ha
-Hochdeutsch - in meinem Land sprechen wir Schweizerdeutsch, in Deutschland Hochdeutsch
-Vignettenpflicht - direkte Demokratie, darüber haben wir abgestimmt
-CH werden als D bezeichnet - ich würde protestieren wenn mich einer D nennt, aber auch bei jeder anderen Bezeichnung, denn ich bin CH und NUR CH
-CH fahren wie A´löcher - das sind meistens unsere Kulturbereicherer, nicht verwechseln bitte
-CH fahren Protzkarren - du meinst wohl Audi, BMW etc? Die werden ja bei Euch gebaut... ich fahre bescheiden FIAT
-Maut - na ja, die Österreicher haben das für jedes Tunnelchen
-Geschw.beschr. und Strafen - ist leider so

Nun fühlt Euch nicht betroffen wegen unserer Abstimmung, denn es ging nicht in erster Linie um D, sondern generell um zu viele Leute bei uns. Wir haben 25%, ihr lediglich 9% Ausländer, aber ich lese hier im Forum von GENAU DENSELBEN Problemen. Lasst Euch das mal auf der Zunge zergehen und stellt es Euch vor ....25%..... :/ Na?
Kommentar ansehen
10.02.2014 11:58 Uhr von fromdusktilldawn
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
schweiz? angenehm in erinnerung, guter käse, volksabstimmung gegen ungehemmte zuwanderung, sollte in deutschland auch durchgeführt werden, nette leute, schöne landschaft
Kommentar ansehen
10.02.2014 12:12 Uhr von StarTrekWarsGate
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Mich stört auch so einiges an den Deutschen...vorallem, dass die sich alles vorschreiben lassen und nicht mal in die Pötte kommen um sich zu wehren. Die Schweizer machen es richtig. FUCK THE EU
Kommentar ansehen
10.02.2014 12:30 Uhr von Dillenger
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Hmm, jetzt meckern über die Schweiz und gerade noch ihre Wahl bejubeln?? Was dachtet ihr denn, wie die über uns denken? Doch wohl genau so, wie wir über gewisse andere Gruppen (obwohl wir noch gut weg gekommen sind, finde ich).
Kommentar ansehen
10.02.2014 12:36 Uhr von Patreo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
hab ich mir auch gedacht Dillenger siehe hier
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
10.02.2014 12:39 Uhr von dagi
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
mir gefällt an der schweiz das sie die vorgaben aus brüssel nicht ohne nachzudenken abwinken sondern das recht auf eine eigene meinung behalten und die bürger zu großen entscheidungen gefragt werden !! hier läuft jedem politiker schon der sabber aus dem hals wenn er nur hört "" mehr asylanten, bessere wohnungen für asylanten, mehr geld für asylanten """ , zuerst an das eigene volk denken, das fehlt unseren politiker !!
Kommentar ansehen
10.02.2014 13:26 Uhr von howks
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Ich wäre lieber Schweizer wie Deutscher.

Sorry aber ist tatsache
Kommentar ansehen
10.02.2014 13:32 Uhr von learchos
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ Projection49

Sag mal, bist du Legastheniker?
Es stört die Deutsch das die nach Deutsch kommen ????

Hallo, gehts noch? Du gehörst zu denen, die die deutsche Sprache kaputt machen. Das Thema hatten wir hier schon mal. Ich würde mich als Deutscher (nicht Deutsch) schämen solche Kommentare zu verfassen.
Kommentar ansehen
10.02.2014 13:41 Uhr von Nerd71
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@jschling
NaNaNa Vorsichtig mit solchen Aussagen das Wiener Arrogante P...er sind, gell. Hat dir wohl im Ruhrgebiet die Schlechte Luft dein Hirn vernebelt.
Aber wer im Ausland ( egal von welchen Land ) als Besserwisser auffällt, der ist nun mal nicht beliebt und in den meisten Fällen sind es halt Deutsche - die sich ja über alle Länder rundherum lustig machen - von Holland über Polen, Österreich, Schweiz und auch über Frankreich wird schon mal gerne gelästert, aber besser dann auch nicht können. Und die Maut auf Autobahnen wird kommen in Deutschland - am Anfang vielleicht nur für Ausländer aber über kurz oder lang auch für Deutsche selber. Ätsch
Kommentar ansehen
10.02.2014 14:05 Uhr von Borgir
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ach komm schon. Wegen der Abstimmung, die meiner Meinung nach genau richtig gelaufen ist, wird jetzt ein riesen Fass aufgemacht...was soll das denn. Die haben das demokratisch so entschieden und sind uns mit dem System um Jahrzehnte voraus. Was wir an den Schweizern nicht mögen ist, dass sie ein wahrhaft demokratisches Land sind, und Deutschland eher einer "alternativlosen" Diktatur ähnelt.
Kommentar ansehen
10.02.2014 14:15 Uhr von langweiler48
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe über 10 Jahre täglich mit Schweizern geschäftlich zu tun gehabt.Sie sind anders geartet wie wir Deutsche, da es ihnen einfach besser geht als den meisten Deutschen, die durch die angeprangerten Ungeduld, Unhöflichkeit und und und in Deutschland nur ein positives Licht auf die Vorgesetzten werfen möchte. Seit 8 Jahren lebe ich in Thailand, genauso wie viele Schweizer.es tun. Ich habe beste Kontakte, zwar Meinungsverschiedenheiten hin und wieder, aber das würde nie ein Grund sein, dass wir uns gegenseitig böse sein würden. Ich denke der Medien- Zeitungsbericht ist stark überzogen, wie es einfach Vollpfosten tun, egal ob Schweizer oder Deutscher.
Kommentar ansehen
10.02.2014 14:16 Uhr von Nikdai
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
SerienEinzelfall:
"Als Ösi würde es mich auch nerven, dass Christoph Waltz ständig als Deutscher betitelt wird."

Wofür ich allerdings 0 verständniss habe Waltz wurde als Sohn eines Deutschen in Wien geboren und war somit laut geltendem Gesetz Deutscher Staatsbürger.

Erst 2010 bekam er zusätzlich den Österreichichen Pass.
Deswegen ist er eigentlich sowohl Deutscher als auch Österreicher was die Disskusion darum eigentlich genauso sinnlos macht wie bei Mozart oder dem dessen Namen wir hier mal besser nicht nennen.

Desweiteren ist ja DEUTSCH auch nicht nur die bezeichnung der Insassen der Bundesrepublik Deutschland sondern auch die des Kulturkreises und dessen Angehöriger der schon ein paar Jahre länger existiert als das Land unter diesem Namen ansich...

Was die Schweizer angeht die haben sicherlich das recht sich an einigen Deutschen Marotten zu stören sollten aber auch gerne mal vor der eigenen Tür kehren denn der ein oder andere Deutsche freut sich bestimmt auch nicht darüber wenn die Schweizer (natürlich nicht alle) wie die Heuschrecken über Deutsche Discounter Herfallen.
Kommentar ansehen
10.02.2014 14:49 Uhr von solar74
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Rechtschreiber

Welche Maut? Wir haben hier in dem Sinn keine Maut, ausser die Vignette. Aber das ist nur für die Autobahn und das Gesamt-Schweizerisch. Wenn du keine Autobahn nützen willst, brauchst auch keine Vignette. So einfach. Dann kriegst du auch viel mehr von der Schweiz mit, als durchzubrettern. Obwohl, bei 130 km/h kann man kaum von durchbrettern sprechen. Apropos - Ja, jeder Schweizer hat ein Arschloch, wie jeder Deutsche auch ;)
Kommentar ansehen
10.02.2014 15:23 Uhr von moegojo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
lol.. wie niedlich worüber sich die buben aufregen..
Kommentar ansehen
10.02.2014 15:39 Uhr von TQ.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Rechtschreiber
kein ahnung aber davon jede menge.

es gibt keinen freier wahren/güterverkehr zwischen der EU und der schweiz, und den gab es auch noch nie.

das nächste mal erst informieren bevor mal müll von sich gibt.

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bundesstaat New York: Ein Toter bei Explosionen in Kosmetikfabrik
Nigeria: Mindestens 50 Tote bei Selbstmordanschlag in einer Moschee
Donald Trump möchte seine umstrittene "Donald Trump Stiftung" auflösen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?