10.02.14 09:51 Uhr
 168
 

China weitet Forschungen in der Antarktis aus

China hat seine Forschungseinrichtung am Südpol errichtet, dessen Aufgabe es ist, die Umgebung auf seine physikalischen Begebenheiten zu untersuchen.

China steigt damit deutlich später in die Forschungen ein als seine Nachbarländer.

Die Temperaturen an der Forschungsstation betragen fast minus 40 Grad. Dort forschen auch andere bekannte Nationen wie Russland oder USA.


WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Forschung, Antarktis
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Chef Christian Lindner: Autorität von Martin Schulz ist "stark angegriffen"
Todesursache geklärt: Musiker Tom Petty verstarb an Schmerzmittel-Überdosis
"Playboy" verklagt Blog: In Archiv wurden alle Playmate-Centerfolds verlinkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?