10.02.14 09:51 Uhr
 164
 

China weitet Forschungen in der Antarktis aus

China hat seine Forschungseinrichtung am Südpol errichtet, dessen Aufgabe es ist, die Umgebung auf seine physikalischen Begebenheiten zu untersuchen.

China steigt damit deutlich später in die Forschungen ein als seine Nachbarländer.

Die Temperaturen an der Forschungsstation betragen fast minus 40 Grad. Dort forschen auch andere bekannte Nationen wie Russland oder USA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Forschung, Antarktis
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chile: In der Atacamawüste entsteht das weltweit größte optische Teleskop
USA: Mäuse bringen mit künstlichen Eierstöcken aus 3D-Drucker Nachwuchs zur Welt
In 20 Jahren wohl verschwunden: "Titanic"-Wrack wird von Baktereien zerfressen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?