10.02.14 09:25 Uhr
 340
 

"Das Salz der Erde": Papst Franziskus dankt allen Pflegern der Alten und Kranken

Heute findet der "Welttag des Kranken" statt und im Vorfeld zu diesem Gedenktag hat Papst Franziskus all denjenigen gedacht, die sich um die Kranken und Alten dieser Welt kümmern.

Dabei bedankte sich der Pontifex nicht nur bei all den Pflegekräften in den Pflege- und Altenheimen, sondern auch bei allen Privatpersonen, welche sich um schwache und kranke Familienangehörige kümmern. Die Menschen dürften "keine Angst vor der Hinfälligkeit der Menschen" haben.

Der Pontifex erklärte, dass die Pflege von Kranken, Schwachen und Alten oftmals sehr belastend für den Einzelnen sei. Doch gerade diese Hilfe sei das "Salz der Erde" und das "Licht der Welt". Insofern rief er die Menschen dazu auf, keine Angst vor der Schwäche oder den Schwachen zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst Franziskus, Kranker, Pflegekraft, Welltag
Quelle: de.radiovaticana.va

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2014 10:52 Uhr von heinzinger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich halte ja nicht so viel vom Papst und der Kirche, aber in diesem Punkt hat er auf jeden Fall Recht.

Ich kann nur jedem raten eine gute (private) Pflegeversicherung für später abzuschließen.
Kommentar ansehen
10.02.2014 10:58 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Heinzinger ???

Was nützt dir eine gute private Pflegeversicherung, wenn von dem "Hungerlohn" den das Pflegepersonal davon bekommt - diese nicht leben können ??

und .... was nützt dir diese Versicherung ... wenn es nicht genug Pfleger gibt - die diesen "schlecht bezahlten Job" - mit sehr viel Stress und psysichen Druck ..... ausüben wollen ???

SO VIEL .... kannst du privat gar nicht vorsogen - um die einen privaten Pfleger einzustellen im Alter !!

Das Problem liegt ganz woanders !! - als in einer "Vorsoge"

Auch wenn der Papst es gut meint und "Danke" sagt ..... liegt es doch auch an der Kath.Kirche .... das in derren Altenheimen weniger bezahlt wird als in "staatlichen Heimen" !!!

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
10.02.2014 19:21 Uhr von -canibal-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...bitte...aber manchmal sehn ich mich nach einer Tafel Schokolade....

[ nachträglich editiert von -canibal- ]
Kommentar ansehen
10.02.2014 20:48 Uhr von HabIsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das muß ausgerechnet von diesem Verein kommen der die Menschen in den letzten 2000 Jahre in Kriege gehetzt hat.
Kommentar ansehen
11.02.2014 13:14 Uhr von heinzinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Götterspötter

Ich gehe nicht davon aus, dass in 50 Jahren, wenn ich mal alt bin, die Löhne immer noch das niedrige Niveau von heute haben. Es wird dann viele alte und hilfsbedürftige Menschen geben aber nur wenig Pflegekräfte --> Preise steigen.
Und da vermute ich einfach mal ganz stark, dass eine private Pflegeversicherung mehr bezahlt als die gesetzliche.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?