10.02.14 09:17 Uhr
 412
 

Schleswig-Holstein: Immer mehr Menschen leiden an Essstörungen

Die Zahl der an Essstörungen leidenden Menschen in Schleswig-Holstein ist auf eine dramatische Zahl gestiegen. Insgesamt sollen 140.000 Menschen im nördlichsten Bundesland an Symptomen der Erkrankung leiden, dies schätzen Experten.

"Es ist ein sensibles Thema, das man statistisch nur schwer messen kann. Aber die Zahlen weisen auf Auffälligkeiten", so die Sprecherin der TK Margarita Frank. Grundlage der Schätzung bilden die in dem Bundesland stationär behandelten Fälle.

Dabei sei eine Essstörung oftmals ein verstecktes Leiden. Das zählen von Kalorien, tägliche Gewichtskontrollen und übermäßiges Beschäftigen mit dem Essen können schon erste Warnzeichen sein.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankenhaus, Schleswig-Holstein, Gewicht, Essstörung
Quelle: www.shz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?