10.02.14 09:14 Uhr
 995
 

USA: Jackson-Familie - Finanzamt fordert wohl 700 Millionen Dollar

Die Familie des verstorbenen Pop-Superstars Michael Jackson sieht sich wohl einer Forderung durch das US-Finanzamt in Höhe von hunderten von Millionen Dollar gegenüber.

Nach dem Tod von Jackson hatte dessen Familie durch den Nachlassanwalt ein Vermögen von sieben Millionen Dollar angegeben. Tatsächlich soll sich der Nachlass Jacksons auf 1.125 Milliarden Dollar belaufen haben.

Die Finanzbehörde der USA will nun zusätzlich zu der regulären Nachzahlung noch 40 Prozent der Summe als Strafe. Einem Bericht zu Folge sollte sich die Forderung auf 505 Millionen Euro belaufen. Mit der Strafe wären das allerdings dann 700 Millionen Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Familie, Michael Jackson, Finanzamt
Quelle: www.promicabana.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga bewahrt 400 Kleidungsstücke von Michael Jackson in Kühlkammer auf
Forbes-Liste: Michael Jackson ist erneut der Topverdiener unter den toten Stars
Angebliches Opfer spricht von Kindersex-Falle auf Michael Jacksons Ranch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2014 16:05 Uhr von Nasa01
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenigstens unterscheidet sich das Finanzamt der USA in dem Falle nicht vom deutschen Fiskus.

Alle wollen nur das eine: Deine Kohle.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga bewahrt 400 Kleidungsstücke von Michael Jackson in Kühlkammer auf
Forbes-Liste: Michael Jackson ist erneut der Topverdiener unter den toten Stars
Angebliches Opfer spricht von Kindersex-Falle auf Michael Jacksons Ranch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?