09.02.14 20:57 Uhr
 2.641
 

München: 19-Jähriger wollte Zigaretten holen und wird von drei Männern verprügelt

Als ein 19-jähriger Auszubildender im Münchner Stadtteil Milbertshofen in der vergangenen Nacht vom Zigaretten holen von einer Tankstelle kam, traf er auf dem Rückweg auf einer Gruppe von drei Männern.

Offenbar ohne Grund wurde er zu Boden geworfen, in den Schwitzkasten genommen und verprügelt. Dann traten die Männer auch noch auf den am Boden liegenden jungen Mann ein.

Der 19-Jährige kam dennoch mit leichteren Verletzungen und Prellungen davon. Die Täter ließen erst von den jungen Mann ab, als Passanten die Schläger anbrüllten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Prügelei, Zigaretten
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2014 21:05 Uhr von Kamimaze
 
+89 | -12
 
ANZEIGEN
Oh, ich sehe gerade, dass eine wichtige Passage meiner News der Zensur zum Opfer fiel, daher jetzt der Nachtrag als direktes Zitat aus der Quelle:

"Der Überfallene beschreibt die drei Männer als drei südländische-arabische Typen im Alter zwischen 19 und 21 Jahren. Sie hatten schwarze, mittellange Haare..."
Kommentar ansehen
09.02.2014 21:10 Uhr von borussenflut
 
+49 | -6
 
ANZEIGEN
Wie kann man so etwas streichen ?

Das ist doch für die Fahndung sehr wichtig.
Kommentar ansehen
09.02.2014 21:22 Uhr von Johnny Cache
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
@ borussenflut
Vielleicht weiß es sich wie so oft um die üblichen Verdächtigen handelt?

Ich frage mich wirklich warum sich die restlichen Angehörigen dieser Bevölkerungsgruppe nicht massiv gegen diese Arschlöcher wehrt. Mich würde es gewaltig ankotzen wenn ich aufgrund von ein paar Spinnern so dermaßen in Verruf geraten würde.
Kommentar ansehen
09.02.2014 21:23 Uhr von ein_fremder
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.02.2014 21:34 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.02.2014 21:48 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ein_fremder:

Es besteht aber ein "für das Verständnis des berichteten Vorgangs begründbarer Sachbezug", nämlich der Fahndungsaufruf der Polizei!

Sonst müsste sich ja auch die Quelle daran halten, oder nicht?

Also: Täterbeschreibung in die News, oder wenigstens der Hinweis auf den Fahndungsaufruf in der Quelle.
Kommentar ansehen
09.02.2014 22:01 Uhr von Knutscher
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Die Bayern mal wieder.........
Kommentar ansehen
09.02.2014 22:10 Uhr von ein_fremder
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ Jolly.Roger
Ich stimme Dir zu 100% zu.
Diese Richtlinie verkehrt sich genau zum Gegenteil ihrer Bestimmung.
Kommentar ansehen
09.02.2014 22:10 Uhr von ein_fremder
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
doppelt
Warum auch immer.

[ nachträglich editiert von ein_fremder ]
Kommentar ansehen
09.02.2014 22:15 Uhr von Komikerr
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Das waren bestimmt militante Nichtraucher die auf diese Aufschriften "Rauchen gefährdet ihre Gesundheit" aufmerksam machen wollten
Kommentar ansehen
09.02.2014 22:53 Uhr von Pumba1986
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da hatter ja richtig Glück gehabt, Rauchen kann tödlich sein!

[ nachträglich editiert von Pumba1986 ]
Kommentar ansehen
10.02.2014 01:20 Uhr von Prachtmops
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ach leute kommt, wir wissen doch das wenn keine nationalität oder nachname in der news steht, das es meist ein bestimmtes Klientel war oder?
wenns deutsche täter waren, steht da immer die nationalität oder aber "der schläger Dennis S.).

ist doch bewusst gewollt sowas.
Kommentar ansehen
10.02.2014 01:22 Uhr von Stephan186
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Die Täter ließen erst von "DEN" jungen Mann ab, als...

Deutsche Sprache schwere Sprache.
Kommentar ansehen
10.02.2014 07:46 Uhr von DEvB
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@TheRoadrunner

Versuchs mal mit 110...
Kommentar ansehen
10.02.2014 07:58 Uhr von :raven:
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Solche geistesschwachen Typen wird man erst an die hiesigen Gewohnheiten gewöhnen, wenn es hier biblischer zugeht...Auge um Auge, Zahn um Zahn...
Kommentar ansehen
10.02.2014 08:50 Uhr von Hasskappe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wieder einer von 100000 bedauerlichen Einzelfällen..
Gottseidank lebt der Junge noch und ist relativ gesund ...... es hätte noch schlimmer kommen können.
Kommentar ansehen
10.02.2014 08:59 Uhr von hochbegabt
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.02.2014 18:56 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ DEvB

Dir ist klar, dass die 110 für Notfälle gedacht ist und dass die Zuordnung der Hinweise wesentlich einfacher und effizienter ist, wenn man direkt bei der zuständigen Dienststelle anruft?
Kommentar ansehen
11.02.2014 00:36 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"25 behindis die nur minus geben"

26!

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?