09.02.14 19:59 Uhr
 4.561
 

PKW-Lenker zeigte nach Kontrolle Diplomatenausweis "Deutsches Reich" vor

Polizisten zeigten sich am Samstagmorgen bei einer Kontrolle eines Autofahrers verwundert. Der Mann hatte ihnen einen Diplomatenpass mit dem Emblem "Deutsches Reich" übergeben. Der 67-jährige Mercedesfahrer hatte sich über die Behandlung der Uniformierten zudem äußerst aufgeregt benommen.

Er drohte sogar mit massiven Klagen gegen das Vorgehen der Gesetzeshüter. Schließlich wäre er schon vor langer Zeit aus der Bundesrepublik ausgetreten. Jetzt sei er eben Diplomat des Deutschen Reichs, auf diesen Status bestand der ältere Herr.

Seine Reaktion half ihm jedoch nicht. Er wurde zur Identifizierung zur Wache gebracht. Dort stellte man seine mehrfach ähnlichen Vorgehensweisen fest. Bei einem großen Automobilklub habe er sich zudem fälschlich als Doktor und als Graf registrieren lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kontrolle, PKW, Lenker, Deutsches Reich
Quelle: www.wochenblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2014 20:08 Uhr von ZzaiH
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ja toll einer von der "reichsbürgerbewegung"...

--> http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
09.02.2014 20:17 Uhr von IM45iHew
 
+30 | -29
 
ANZEIGEN
Da die BRD kein Staat ist kann man sich jederzeit unter sogenannte selbstverwaltung stellen... dann hat der Polizei"beamte" nicht mehr rechte als jeder andere mensch. Brd gerichte dürfen nicht mehr über ihn richten. reichsbürger ist jeder deutsche nur weis das kaum einer. Hat er doch seinen PERSONALausweis der brd...

Und jetzt her mit den minusen ihr bauern
Kommentar ansehen
09.02.2014 20:29 Uhr von IM45iHew
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
@sux: kann man sich nur krankenversichern wenn man brd bürger ist?
Kommentar ansehen
09.02.2014 21:14 Uhr von olivia_oel
 
+19 | -17
 
ANZEIGEN
von wegen Verschwörungstheorie - sogar unser sogenanntes Bundesverfassungsgericht hat festgestellt, daß das Deutsche Reich weiterhin existent ist, nur mangels Regierung nicht handlungsfähig ist und daß die BRD nicht Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches ist.
"Das Deutsche Reich existiert fort (BVerfGE 2, 266 (277); 3, 288 (319 f.); 5, 85 (126); 6, 309 (336, 363)), besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit"
Was ist die BRD nun? ein Staat? - nein - noch nicht mal das - die BRD existiert überhaupt nicht mehr - sie wurde 1990 bei der UN abgemeldet! Ist alles nachzulesen - Google hilft. Ein Staat - Irrtum - eine Verwaltung installiert von den Siegermächten! Wir sind immer noch besetztes Gebiet mit einem Volk aus Kriegsgefangenen - das Schlimme dabei - keinem interessierts - Alles Schlafmichels

[ nachträglich editiert von olivia_oel ]
Kommentar ansehen
09.02.2014 21:34 Uhr von olivia_oel
 
+14 | -12
 
ANZEIGEN
@ silence_sux - Du scheinst ja meine Einnahmequellen genau zu kennen - oder vielleicht doch nicht? Nicht immer von Dir auf andere schließen - ich bekomme weder Sozialleistungen noch andere Gelder von der "BRD GmbH". Außerdem: Geschichte ist immer Geschicht der Sieger- Du solltest wirklich mal Google bemühen - ansonsten - schlaf weiter.

Für alle anderen:

Aussenminister Genscher hat am 03.Oktober 1990 im Auftrag der 5 Alliierten die Bundesrepublik Deutschland („BRD“) bei der UNO abgemeldet und an Stelle dessen Deutschland „Germany“ angemeldet.

Status von Deutschland/Germany seit Anmeldung durch Genscher bei der UNO: gelistet als Nicht-Regierungsorganisation, englisch: NGO.
Ein Staat mit dem Namen Bundesrepublik Deutschland existiert bei der UNO nicht.

[ nachträglich editiert von olivia_oel ]
Kommentar ansehen
09.02.2014 21:49 Uhr von CoffeMaker
 
+13 | -13
 
ANZEIGEN
@olivia_oel ich glaub das ist hier Perlen vor die Säue ;) da steckt schon zuviel Propaganda in den Köpfen.

Alleine der Blick in den Personalausweis unter Staatsangehörigkeit sollte alle mit Grips in der Birne nachdenklich machen.
Kommentar ansehen
09.02.2014 21:57 Uhr von KartoffelSchubser
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
"sie wurde 1990 bei der UN abgemeldet! Ist alles nachzulesen - Google hilft"

"... Aussenminister Genscher hat am 03.Oktober 1990 im Auftrag der 5 Alliierten die Bundesrepublik Deutschland („BRD“) bei der UNO abgemeldet und an Stelle dessen Deutschland „Germany“ angemeldet."

"... gelistet als Nicht-Regierungsorganisation, englisch: NGO."

Zwei Minuten gegoogelt:
http://www.unric.org/...

"Die Deutsche Demokratische Republik und die Bundesrepublik Deutschland wurden am 18. September 1973 Mitglieder der Vereinten Nationen. Durch den Beitritt der Deutschen Demokratischen Republik zur Bundesrepublik Deutschland am 3. Oktober 1990 haben sich die beiden deutschen Staaten vereinigt und bilden einen souveränen Staat."

Oder noch offizieller:
http://www.un.org/... (Einfach auf der Seite nach "Germany" suchen)

Mehr hab ich dazu nicht zu sagen. Wenn ihr etwas behauptet, dann bitte auch mit Quellennachweis. Und bitte keine Blogs o.ä.
Kommentar ansehen
10.02.2014 00:04 Uhr von mort76
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
KartoffelSchubser,
jetzt mach den Rechten doch nicht diese tollen Argumente madig- die haben so wenige davon, und die paar, die sie haben, müssen noch LANGE halten...
Kommentar ansehen
10.02.2014 00:07 Uhr von ElChefo
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
olivia_oel


Da du die fundierten Äusserungen der Anderen hier wohl nicht verstehen wirst, nochmal in simpel:

Wenn Ursula Müller den Heinz Meier heiratet und seinen Namen annimmt, geht nicht Ursula Müllers "Aussenminister" zum Standesamt und meldet sie ab. Ursula Müller existiert identisch mit Ursula Meier weiter, hat dieselbe Rechtsgültig- und -fähigkeit und ist sogar dieselbe Person.

Es würde dir nebenbei ungemein helfen, ALLE Urteile des BVerfG zu diesem Thema zu lesen und nicht nur jene, die dir gerade in den Kram passen. "teilidentisch" ist so ein Passus aus einem einschlägigen Urteil. Nicht, das dich Fakten interessieren könnten.
Kommentar ansehen
10.02.2014 00:20 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Schon krass, wieviele Reichsspinner sich auf Shortnews tummeln :(
Kommentar ansehen
10.02.2014 12:12 Uhr von ElChefo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Manfredi

...schauen wir uns doch mal die "Fakten" an.

1. Das deutsche Reich und die Rechtsnachfolge durch die BRD.

Wie im obigen Beispiel dargelegt, benötigt es keine Rechtsnachfolge(-regelung). Fakt ist, siehe dazu auch Carlo Schmid im parlamentarischen Rat, das nach Ende des zweiten Weltkrieges kein neuer Staat gegründet wurde, sondern der bestehende neu organisiert wurde. Diese Teilidentität rührt natürlich von der Besatzung, ist allerdings frühestens nach dem 5.5.55 mit der Erlangung der Souveränität, spätestens mit den 2+4-Verträgen und der Klärung der Ostgebiets-Frage obsolet. Die BRD als Gesamtstaat hat die Oder-Neisse-Grenze anerkannt und sämtlichen Anspruchen auf weitere Gebiete abgeschworen. Ergo bleibt es bei der Neuorganisation durch die 4 (!) Mächte und der BRD (+DDR).

2. Erlöschen des Wirksamkeitsbereiches des GG durch "Tilgung" des Artikels 23.

Auch hier liegt bei den Reichsanhängern ein gehöriges, wahrscheinlich gewolltes Mißverständnis vor. Der Artikel 23 alter Art beschrieb den Gültigkeitsbereich des Grundgesetzes aufgrund der "Teilidentität" (siehe oben), da nicht alle normativ dazu gehörenden Teile Deutschlands in einem Staat zusammengefasst waren. Mit der Erlangung seiner endgültigen Grenzen war diese Beschreibung in dieser Form nicht mehr nötig, daher auch die (notwendige) Änderung der Präambel. In dieser Form reicht die Definition des Zuständigkeitsbereiches vollkommen aus.

3. "Zwang" zur Neukonstitution einer Verfassung nach der Wiedervereinigung.

Es wird oft darauf rumgeritten, das nach der Wiedervereinigung das Grundgesetz seine Gültigkeit basierend auf Artikel 146 verloren hätte. Das ist Unsinn. Dieser Artikel beschreibt ausschliesslich den Modus Operandi, unter dem Deutschland sich eine neue Verfassung geben kann. Nirgends in diesem Artikel steht etwas davon, dass das zu einem gewissen Zeitpunkt geschehen muss. Dieser Artikel ist im exakt selben Maß eine Verfahrensvorschrift wie es der Ewigkeitsartikel (79) ist. Keinerlei Zwang zu irgendwas.


...viel mehr gibt es eigentlich nicht zu erörtern.
Kommentar ansehen
10.02.2014 19:38 Uhr von adi22
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was für ein Vollhorst.
Meines Wissens nach ist diese bescheidene Zeit bereits Geschichte.

[ nachträglich editiert von adi22 ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?