09.02.14 15:50 Uhr
 2.338
 

Bremen: Polizei beendet türkische Hochzeitsfeier auf Autobahn - 25 Führerscheine weg

Am gestrigen Samstagnachmittag wurde der Verkehr auf den Autobahnen 270 und 27 von einer türkischen Hochzeitsgesellschaft gefährdet, die sich nicht an die Verkehrsregeln hielt.

Die Gruppe, die aus mehr als 30 PKW bestand, behinderte den Straßenverkehr auf der Autobahn durch extrem langsames Fahren und teilweise komplettes Anhalten. Dabei nahmen die Autos sowohl beide Fahrstreifen, als auch den Pannenstreifen in Anspruch.

Als die Gruppe auf dem Autobahnparkplatz Osterwiesen an der A 27 halt machte, sperrte die Polizei den Parkplatz ab und stellte die Personalien der Beteiligten fest. Die Staatsanwaltschaft Bremen ordnete die Beschlagnahmung der Führerscheine der 25 Fahrer an.


WebReporter: NeueKraft
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Autobahn, Führerscheinentzug
Quelle: www.kreiszeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2014 15:50 Uhr von NeueKraft
 
+34 | -3
 
ANZEIGEN
Mit dem Leben anderer Verkehrsteilnehmer spielt man nicht, auch nicht an seinem Hochzeitstag. Meines erachtens eine gute Entscheidung der Staatsanwaltschaft. Jetzt noch eine Anklage wegen Gefährdung des Straßenverkehrs hinterher.
Kommentar ansehen
09.02.2014 15:51 Uhr von Rechargeable
 
+36 | -4
 
ANZEIGEN
Passiert doch nichts, die kriegen die alle wieder.

Wäre ja total rassistisch.
Kommentar ansehen
09.02.2014 16:24 Uhr von 24slash7
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Diese Lebensfreude
Kommentar ansehen
09.02.2014 17:09 Uhr von MBGucky
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
"Die Gruppe, die aus mehr als 30 PKW bestand"

"...ordnete die Beschlagnahmung der Führerscheine der 25 Fahrer an"

Wie haben die es geschafft, mit 25 Fahrern 30 Autos zu fahren? Oder waren die deshalb so langsam unterwegs?
Kommentar ansehen
09.02.2014 18:27 Uhr von dragon08
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Dürfen die das laut Sharia ? ;-)
Kommentar ansehen
09.02.2014 21:27 Uhr von Johnny Cache
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, wären sie Juden gewesen hätten sie am Sabbat das Auto stehen gelassen... da wäre ihnen einiges erspart geblieben. Aber es ist ja nie zu spät zum konvertieren. ;)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?