09.02.14 15:50 Uhr
 2.066
 

Bremen: Polizei beendet türkische Hochzeitsfeier auf Autobahn - 25 Führerscheine weg

Am gestrigen Samstagnachmittag wurde der Verkehr auf den Autobahnen 270 und 27 von einer türkischen Hochzeitsgesellschaft gefährdet, die sich nicht an die Verkehrsregeln hielt.

Die Gruppe, die aus mehr als 30 PKW bestand, behinderte den Straßenverkehr auf der Autobahn durch extrem langsames Fahren und teilweise komplettes Anhalten. Dabei nahmen die Autos sowohl beide Fahrstreifen, als auch den Pannenstreifen in Anspruch.

Als die Gruppe auf dem Autobahnparkplatz Osterwiesen an der A 27 halt machte, sperrte die Polizei den Parkplatz ab und stellte die Personalien der Beteiligten fest. Die Staatsanwaltschaft Bremen ordnete die Beschlagnahmung der Führerscheine der 25 Fahrer an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NeueKraft
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Autobahn, Führerscheinentzug
Quelle: www.kreiszeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2014 15:50 Uhr von NeueKraft
 
+33 | -3
 
ANZEIGEN
Mit dem Leben anderer Verkehrsteilnehmer spielt man nicht, auch nicht an seinem Hochzeitstag. Meines erachtens eine gute Entscheidung der Staatsanwaltschaft. Jetzt noch eine Anklage wegen Gefährdung des Straßenverkehrs hinterher.
Kommentar ansehen
09.02.2014 15:51 Uhr von Rechargeable
 
+35 | -4
 
ANZEIGEN
Passiert doch nichts, die kriegen die alle wieder.

Wäre ja total rassistisch.
Kommentar ansehen
09.02.2014 16:24 Uhr von 24slash7
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Diese Lebensfreude
Kommentar ansehen
09.02.2014 16:37 Uhr von Humpelstilzchen
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Manchmal sind die "Brüder" außer Rand und Band!
Hab mal ein Fussball-Pokalspiel mit einer Türkischen Mannschaft mitbekommen!
Keinen weiteren Kommentar!!!
Kommentar ansehen
09.02.2014 17:09 Uhr von MBGucky
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
"Die Gruppe, die aus mehr als 30 PKW bestand"

"...ordnete die Beschlagnahmung der Führerscheine der 25 Fahrer an"

Wie haben die es geschafft, mit 25 Fahrern 30 Autos zu fahren? Oder waren die deshalb so langsam unterwegs?
Kommentar ansehen
09.02.2014 17:26 Uhr von jschling
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
laut Quelle: die meisten Autos haben auf dem Rastplatz gehalten, aber nicht alle - daher wohl 25 Führerscheine

Ist schon gefährlich, wenn die Beteiligten die nächsten 23 Monate zu Fuss unterwegs sind, werden sie sich das beim nächsten mal schon besser überlegen :-))
Kommentar ansehen
09.02.2014 17:35 Uhr von Karlchenfan
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Komplett einziehen und nicht wieder rausgeben.Haben ihre Nichttauglichkeit zur Teilnahme am Straßenverkehr durch Rücksichtslosigkeit hinreichend nachgewiesen.

Mit Eseln auf Waldweg wär nichts passiert.

Blödes Volk.
Kommentar ansehen
09.02.2014 18:27 Uhr von dragon08
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Dürfen die das laut Sharia ? ;-)
Kommentar ansehen
09.02.2014 21:27 Uhr von Johnny Cache
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, wären sie Juden gewesen hätten sie am Sabbat das Auto stehen gelassen... da wäre ihnen einiges erspart geblieben. Aber es ist ja nie zu spät zum konvertieren. ;)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?