09.02.14 13:48 Uhr
 10.012
 

RedTube: Abmahn-Anwalt Daniel Sebastian hält Streaming-Dienste für illegal

Zehntausende Abmahnungen sind Ende 2013 an RedTube-Nutzer verschickt worden. Das Landgericht Köln hatte einen entsprechenden Antrag genehmigt. Woher die zweifelhaften IP-Adressen kamen ist bis heute nicht vollständig aufgeklärt. Einer der beteiligten Anwälte ist der Meinung, dass RedTube illegal ist.

Die Plattform RedTube wurde von ihm nicht gezielt ausgesucht, sondern er habe bereits fertige Datensätze übermittelt bekommen. Der Anwalt äußerte sich jedoch nicht zu der Anzahl der IP-Adressen und Anfragen.

Seiner Aussage nach sind die genannten Zahlen des Landegerichts korrekt. Sein Mandant (The Archive AG) sei auf ihn zugekommen, da er auf dem Gebiet sei längerem erfolgreich tätig ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HumancentiPad
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anwalt, illegal, Streaming, RedTube
Quelle: www.pcgames.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2014 13:49 Uhr von Rechargeable
 
+70 | -3
 
ANZEIGEN
Nur weil einer Streaming für Illegal hält muss es nicht so sein.

Ich halte Furzen in der Öffentlichkeit auch illegal.
Kommentar ansehen
09.02.2014 13:52 Uhr von blade31
 
+56 | -0
 
ANZEIGEN
der Typ holt sich wahrscheinlich seine Pornos noch auf VHS aus der Videothek...
Kommentar ansehen
09.02.2014 14:20 Uhr von dashandwerk
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Mir geht die Meinung eines Abmahn Aasgeiers am allerwertesten vorbei.
Kommentar ansehen
09.02.2014 15:25 Uhr von 54in7
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
AN ALLE POLITIKER DER WELT SCHIEBT DEN ABMAHNANWÄLTEN ENDLICH EINEN RIEGEL VOR!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
09.02.2014 15:26 Uhr von Johnny Cache
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist sogar gut möglich daß er mit der Aussage daß der Streaming-DIENST sei recht hat, allerdings geht man dann gegen den Dienst und nicht gegen dessen User vor.
Schließlich können diese ja nicht beurteilen ob es sich dabei um einen offensichtlich(!) illegalen Dienst handelt oder nicht.
Kommentar ansehen
09.02.2014 15:38 Uhr von Humpelstilzchen
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist mal wieder alles schön schräg und Undurchsichtig!
Klarer Fall: Die IP-Adressen kommen von dem "Anbieter", und der Anwalt ist mit dem selben "Verein" involviert!
Das Motiv?
Eine "lukrative Sache" noch lukrativer gestalten, indem man die Kundschaft in die Pfanne haut!
Auf deutsch gesagt also reine Abzocke, die sich natürlich auf gar keinen Fall als Solches zu erkennen geben will!

PS. Ähnlichkeiten oder Paralellen mit irgendwelchen Vorkommnissen von irgend welchen Anbieteren sind rein Zufällig und
auf gar keinen Fall gewollt!
Kommentar ansehen
09.02.2014 15:40 Uhr von CrazyWolf1981
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich halte solche mafiösen Massenabmahnungen für illegal. Werden die jetzt verboten weil ich das so empfinde?
Kommentar ansehen
09.02.2014 15:44 Uhr von deutschlandistamende
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Hört höhrt.
Und ich
"Bin der Meinung das Abmahnanwälte Illigal sind, da sie Geld für nicht erwünschte Leistungen verlangen"
Kommentar ansehen
09.02.2014 16:02 Uhr von Chiccio
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
der will doch nur Kohle damit generieren.....wird Zeit das das endlich mal Illegal gestempelt wird !
Modernes Raubrittertum, vom allerfeinsten !
Kommentar ansehen
09.02.2014 17:45 Uhr von Floppy77
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Machenschaften von Abmahnanwälten sind teilweise auch illegal, von daher...
Kommentar ansehen
09.02.2014 18:03 Uhr von Borgir
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Was der denkt ist vollkommen egal. Die Gesetzeslage ist unklar und die Beschaffung der IP-Adressen war ziemlich sicher illegal.
Kommentar ansehen
09.02.2014 18:05 Uhr von Arne 67
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Diesem Anwalt geht es doch nur um seine Tantiemen. Der würde auch das kaufen einer Kinokarte für illegal halten wenn er damit Geld verdienen könnte.

Schlimm genug das man seine illegalität nicht auf den Prüfstand setzt und dieser Rechtsbeuger straffrei davon kommt.
Kommentar ansehen
09.02.2014 19:09 Uhr von LinkeRevolution
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mann arbeitet mit äußerster Krimineller Energie!
Er verteidigt lediglich sein Geschäft !
Deshalb argumentiert er auch dem entsprechend.
Nur Recht haben und meinen zu müssen man hätte Recht sind zwei Paar verschiedene Schuhe.
Es ist Fakt das seine Anwaltskanzlei die Leute durch Trojaner auf entsprechende Seiten weiter leiten lässt um sie dann durch Erpressung um ihr Geld zu bringen!
Diese Anwaltskanzlei ist einfach nur kriminell !
Kommentar ansehen
09.02.2014 19:37 Uhr von 1199Panigale
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und halte deren Vorgehen für illegal !
Kommentar ansehen
09.02.2014 19:59 Uhr von Marco Werner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jede Streamingseite hat eine Möglichkeit,eine Abuse-Meldung abzusetzen. Das ist u.a. für Rechteinhaber gedacht. Auch Redtube hat so eine Möglichkeit. Indem die Firma The Archive ebendiese Möglichkeit nicht genutzt hat,haben diese Herrschaften bewiesen,daß es ihnen nicht um die Verhinderung einer Urheberrechtsverletzung,sondern nur um´s Kassemachen geht. Und das ist eins der Erkennungsmerkmalen für eine unerlaubte Massenabmahnung. Ein weiteres erfülltes Merkmal dürfte die Anzahl der Abgemahnten sein, die in keinem Verhältnis zur sonstigen geschäftliches Tätigkeit der Firma steht. Kurz gesagt: Jemand,der seine Firma nur gründet,um abzumahnen (was ganz offensichtlich bei The Archive der Fall ist),dessen Abmahnungen dürften in den allermeisten Fällen nicht zulässig sein.

[ nachträglich editiert von Marco Werner ]
Kommentar ansehen
09.02.2014 20:00 Uhr von McBunny2000
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Adresse suchen wo der Schwanzlutscher Wohnt,in eine Blasen und gut ist...
Kommentar ansehen
09.02.2014 21:34 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Marco,
es wäre ja durchaus nicht unwahrscheinlich, daß jene Firma, die die Datensätze erhoben hat, den Film selber hochgeladen hat, um klagen zu können- gerade wegen RedTube und Co. ist der Umsatz bei den Pornos stark eingebrochen, wie macht man sonst noch mit irgendwelchen alten Streifen noch ein bißchen Geld?
Die Filmindustrie ist mit dieser Masche ja zu Zeiten von eMule schon negativ aufgefallen- das wäre also nichtmal ein neuer Trick.
Kommentar ansehen
09.02.2014 23:43 Uhr von StarTrekWarsGate
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der wichst doch garantiert selber dabei...
Kommentar ansehen
09.02.2014 23:43 Uhr von Marco Werner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@mort76
Daß die Loggingbuden das Zeug selbst anbieten, ist ein sehr naheliegender Schluß,wenn man sieht, wer alles abgemahnt wird. In den letzten Jahren haben es einzelne Honeypots sogar bis in die Nachrichten geschafft. Kann sich noch jemand an Gravenreuths "Tanja"-Anzeigen erinnern ? Das war ein Honeypot. Auch als die GVU vor Jahren eigene FTP-Server aufstellte,um Downloader zu fangen,war das nichts anderes als ein Honeypot. Selbst das BKA setzte im Rahmen der NSU-Ermittlungen auf einen Honeypot. Es liegt also der Verdacht nahe,daß auch Loggingbuden mit sowas arbeiten. Und wenn man sich das Video ankuckt, in dem ein User anhand des kürzlich veröffentlichten Gladii-Gutachtens den Client nachgebaut hat,so handelt es sich auch hier nur um einen Honeypot.
Kommentar ansehen
10.02.2014 09:29 Uhr von GroundHound
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Letzte Rückzugsgefechte. Sie werden ihn nicht vor dem Knast bewahren.
Kommentar ansehen
10.02.2014 09:35 Uhr von War_mal_Rocker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hab den Spruch hier mal bei Shortnews gelesen:"Als die Menschheit merkte das Nutten nicht alles für Geld machen haben sie den Beruf des Anwalts erfunden."
Kommentar ansehen
10.02.2014 11:15 Uhr von pattayafreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der kann vomn mir aus halten was er will, incl. sein blödes Schandmaul.
Diese dreckigen Rechtsverdreher soll von mir aus der Geier holen. Das mit der ganzen Abmahnerei muß schleunigst geändert werden.
Kommentar ansehen
10.02.2014 12:29 Uhr von Knopperz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Streaming ist illegal... alles klar.
Lass direkt mal Youtube dicht machen Leute.

*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
12.02.2014 09:21 Uhr von Marco Werner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@heimlicher
Naja...so ein Brief zeigt doch zumindest eins. Die von den Abzockern gerne verbreitete Story "Es findet kein menschliches Eingreifen statt,daher sind keine Zahlendreher etc) möglich!" ist nichts weiter als eine hohle Phrase. Wenn sich die Abzocker schon bei sowas einfachem wie dem Datum vertippen,wie oft wird das dann wohl bei einer IP passieren ? Da kann man sich ja schon richtig auf sowas wie IPv6 "freuen",da sind die IPs noch schwerer zu merken.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?