09.02.14 12:53 Uhr
 2.278
 

"Bild" berichtet über arme Deutsche und reiche Griechen - Das sind die wahren Zahlen

Am vergangenen Mittwoch zierte die "Bild"-Zeitung mit der Behauptung "Griechen reicher als wir!" ihre Überschrift und hatte damit den FDP-Politiker Christian Lindner zitiert. Das hat die Nachrichtenseite "wsf.de" dazu verleitet, zu hinterfragen, wie es den Griechen trotz Krise angeblich so gut gehen soll.

Denn um zu beweisen, dass es Griechenland finanziell nicht gut geht, muss man sich nur mal die genauen Zahlen ansehen. Bei der Verteilung der Geldvermögen kommen die Deutschen auf 38.500 Euro, dagegen die Griechen nur auf 8.800 Euro. "Der durchschnittliche Grieche ist mit Sicherheit nicht reicher als ein Deutscher", so Volkswirt Holger Schmieding.

Außerdem ist die Arbeitslosenquote in Deutschland von acht auf sieben Prozent zurückgegangen, in Griechenland aber von 8 auf 27 Prozent angestiegen. Das griechische Pro-Kopfeinkommen ist zudem um 20 Prozent gesunken, das deutsche hat jedoch um zwölf Prozent zugelegt. Demnach waren die Daten der "Bild" nicht aussagekräftig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Bild, Griechenland, Schulden, Vergleich, Reichtum
Quelle: www.wsj.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2014 13:04 Uhr von azru-ino
 
+17 | -11
 
ANZEIGEN
Die bild dient nur dazu, gegen alle länder außer usa und israel zu hetzen.
Kommentar ansehen
09.02.2014 13:09 Uhr von artefaktum
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
@BastB

Das Problem ist dort, dass man zu lange über seine Verhältnisse gelebt hat!"

Einige Wenige bestimmt. Die Mehrheit der Griechen bestimmt nicht.
Kommentar ansehen
09.02.2014 13:16 Uhr von Schmollschwund
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Da redet man vom "Griechen" und vom "Deutschen". Wirklich gemeint sind aber nur der Reeder und der Firmenboss.

Wer wirklich wissen will, wie es den Menschen geht, der geht von Haustür zu Haustür und fragt nach. Btw.: vielleicht entschuldigt man sich bei dieser Gelegenheit auch dafür, dass man die die wirklich helfen könnten schon und schon immer geschont hat. Vielleicht erklärt man ihnen auch, dass es nicht immer DIE Griechen und DIE Deutschen sind, sondern einfach "nur" irgendwelche Leute die den Hals nicht voll kriegen.

Zahlen? Ja, dann bringt mal Zahlen, was die Korruption angeht, bringt mal Zahlen darüber WER mittlerweile wirklich die Risiken trägt, bringt mal Vergleichszahlen: in welchem Verhältnis haben der "normale" Bürger und der "reiche" Bürger bisher ihren Teil zur Lösung der Krise beigetragen....

DAS sind Zahlen, die mich interessieren. Aber nicht ob der "Grieche" oder der "Deutsche" jetzt mal ein paar Cent mehr oder weniger in der Tasche hat. Denn die sind auch nur dafür da, um die Schäden zu beheben.

[ nachträglich editiert von Schmollschwund ]
Kommentar ansehen
09.02.2014 13:18 Uhr von artefaktum
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Schmollschwund

"DAS sind Zahlen, die mich interessieren."

Ich fürchte, mit solch differenzierten Betrachtungen würde die BILD ihre Leser überfordern ... ;-)
Kommentar ansehen
09.02.2014 13:27 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Wer der Bild glaubt,ist nicht nur doof sondern auch blöd !!

Alle Griechen sind reicher als alle Deutschen ..schon das ist quatsch, denn mit einem einfachen Test kann ich beweisen, das Bild niemals alle Griechen kennen gelernt haben kann !!!!!

Und ich kann beweisen das Bild nicht alle Deutschen kennt..

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
09.02.2014 14:21 Uhr von matoro
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
cool, die 38k knacke ich bald
Kommentar ansehen
09.02.2014 14:24 Uhr von Atatuerke
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
was bertl058 geschrieben hat ist richtig:
Dennoch geht es den meisten Griechen schlechter als uns Deutschen.
Die "Bild" ist ein widerliches Hetzblatt für Proleten.


Der Anteil der Bewohner mit Wohneigentum (die Wohneigentumsquote) ist in den europäischen Ländern sehr unterschiedlich:

Norwegen 86 %
Spanien 86 %
Irland 78 %
Griechenland 74 %
Belgien 74 %
Großbritannien 69 %
Schweden 65 %
Portugal 64 %
Finnland 64 %
Österreich 56 %
Frankreich 55 %
Niederlande 53 %
Deutschland 43 % (Ostdeutschland 35,4 %, Westdeutschland 44,5 %)
Schweiz 36 %
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
09.02.2014 14:57 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Zahlen der Bild sind sicher nicht falsch, eher hinterhältig.

Es wird vom Haushaltsvermögen gesprochen, die Haushalte in Griechenland sind einfach zahlenmäßig größer, mehr unter einem Dach und dazu kommt das schon erwähnte Wohneigentum.
Kommentar ansehen
09.02.2014 15:15 Uhr von syndikatM
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
die einzig relevanten daten zur zukunft des landes wäre die statistik der in relation zur bevölkerungszahl stehenden dort lebenden islamisten.

tatsächlich gehts deutschland da noch ein wenig besser, da die griechen von heute im demographischen wandel rein gar nichts mehr mit den weltberühmten griechen der antike zu tun haben. der fortbestehende name griechenland ist täuschend und ein halbmond in der flagge wäre ehrlicher als das weisse kreuz.
Kommentar ansehen
09.02.2014 15:17 Uhr von muhukuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bud_Bundyy


die zahlen auf die sich bild beruft, werden vom urheber selbst nur genannt mit dem zusatz das dies keine statistischen hintergrund haben und somit mit vorsicht zu genießen sind
Kommentar ansehen
09.02.2014 15:55 Uhr von ROBKAYE
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Die Bild-Zeitung wurde nach dem 2. Weltkrieg durch die CIA finanziert und aufgebaut, um US-konforme Propaganda im Nachkriegs-Deutschland an den Mann zu bringen und um politischen Einfluss zu nehmen.

Die Aussage des ehem. Bundesministers, Andreas von Bülow zu dem Thema, für alle, die glauben, das wäre mal wieder so eine "Verschwörungstheorie":

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
09.02.2014 21:11 Uhr von majorpain
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja nicht Griechen bekommen das Geld damit wird am schluss eigentlich unsere Banken geholfen wo Griechenland Geld geliehen haben.

Sorry wenn sie die gleichen Steuern und abgaben einführen würden wäre Griechenland in 5 Jahren wieder Schuldenfrei.

Deutschland ist Rekordhalter an Steuern und Sozialabgaben in der Tagesschau ist 1x gekommen das wir sogar die Schweden überholt haben und diese haben sogar ein besser Sozialsystem.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?