09.02.14 12:05 Uhr
 5.290
 

Google sauer: Strafe muss auf französischer Startseite bekannt gegeben werden

Wegen des Verstoßes gegen das französische Recht in Punkto Datenschutz wurde Google vor einem Monat zu einer Strafzahlung von 150.000 Euro verurteilt.

Die 150.000 Euro sind für solch einen Konzern nicht wirklich existenzbedrohend. Viel schlimmer ist für den Konzern, dass die Strafzahlung auf der Startseite der Suchmaschine für 48 Stunden publik gemacht werden muss.

Google reagierte entsprechend sauer. Eine Sprecherin sagte: "Das haben wir noch nie zuvor gesehen. Google hat diese Seite immer in einem unberührten Zustand gehalten." Zudem hat Google die Befürchtung, dass diese Anordnung für den Konzern einen irreparablen Schaden verursacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Strafe, Startseite
Quelle: de.engadget.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2014 12:08 Uhr von Darkara
 
+28 | -7
 
ANZEIGEN
Och da hab ich ja solch ein Mitleid. Flennt da etwa jemand über seine Strafe? Google, seit froh das eure Seite überhaupt noch gezeigt werden darf!
Kommentar ansehen
09.02.2014 12:19 Uhr von Thomas66
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Richtig so, vielleicht war das mal eine Lehre? nur die Geldstrafe, hätte google doch nur gelächelt.

[ nachträglich editiert von Thomas66 ]
Kommentar ansehen
09.02.2014 13:43 Uhr von artefaktum
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Zudem hat Google die Befürchtung, dass diese Anordnung für den Konzern einen irreparablen Schaden verursacht."

Interessant. Und einen "irreparablen Schaden" durch den Verstoß gegen Datenschutzrichtlinien befürchtet man nicht?
Kommentar ansehen
09.02.2014 14:54 Uhr von matoro
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
ohhh da bekommen die kleinen franzosen ein latte
Kommentar ansehen
09.02.2014 15:45 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
150.000 Euro?

Das muss für Google ungefähr so schmerzhaft sein, als wenn ich das Wasser bezahlen müsste, was zum Anfeuchten einer Briefmarke notwendig ist :)

GOOGLE Suchen:
http://www.worldwide-datas.com/...

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
09.02.2014 16:32 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Jetzt fühlen die kleinen sich ganz mächtig.
Kommentar ansehen
09.02.2014 16:58 Uhr von Rechtschreiber
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN