09.02.14 09:50 Uhr
 3.844
 

Indien: Joachim Gauck zu Einwanderern: "Wir haben Platz in Deutschland"

Bundespräsident Gauck wirbt auf einer Auslandsreise um "Menschen aus anderen Teilen der Welt, die bei uns leben und arbeiten wollen." Schülern im indischen Bangalore sagte er, dass sich die Deutschen auf Migranten freuten, die ins Land kommen. Auch weil die Bevölkerung hier immer kleiner würde.

Mit den Worten, Deutsch zu sprechen fiele auch manch einem Deutschen nicht gerade leicht, ermutigte Gauck die Schüler, die Sprache zu lernen. Bisher wird Deutsch nur in 400 Schulen Indiens insgesamt 50.000 Schülern gelehrt.

Gauck besuchte auf der Reise auch ein Entwicklungshilfe-Projekt, in dem aus Kokosschalen Möbel und Baumaterialien hergestellt werden. Zum ersten Mal seit 1986 wird Gauck am heutigen Sonntag auch das Nachbarland Birma besuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chocobo77
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Indien, Joachim Gauck, Einwanderer
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joachim Gauck spricht sich gegen bundesweite Volksentscheide aus
Joachim Gauck: "Das Land ist nicht in einem Zustand wie ein sinkendes Schiff"
Nach Brexit: Bundespräsident Joachim Gauck nun gegen Volksentscheide

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

106 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2014 10:01 Uhr von syndikatM
 
+87 | -7
 
ANZEIGEN
wenn du inder brauchst gauck, dann bleib doch dort und erspar uns deine lohnkosten. win-win situation.
und wenn dann lass sie alle in dein schloss bellevue, statt bei uns die mieten in die höhe zu treiben.
Kommentar ansehen
09.02.2014 10:11 Uhr von rubberduck09
 
+51 | -3
 
ANZEIGEN
Racht der Typ Arschhaare oder wie kommt der auf diese Abwegige Einstellung? Hat der sich mal den Wohnungsmarkt angesehen wie es da zugeht? Platz? Wo denn? Genau - da wo keiner hin will. Aber da wo die Arbeit ist ist Wohnraum durchaus knapp.
Kommentar ansehen
09.02.2014 10:12 Uhr von perMagna
 
+50 | -5
 
ANZEIGEN
"Auch weil die Bevölkerung hier immer kleiner würde."

Was liegt da näher, als eine familien- und kinderfreundliche Politik? Ja, nicht deutsche aus völlig anderen Kulturkreisen anwerben. Interessante Logik.
Kommentar ansehen
09.02.2014 10:15 Uhr von Schnulli007
 
+32 | -8
 
ANZEIGEN
20 Inder sind mir lieber, als ein fanatischer Moslem.
Kommentar ansehen
09.02.2014 10:17 Uhr von Sirigis
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@rubberduck: da wo keine Arbeit, dafür aber viel Platz ist, wollen auch die Zuwanderer nicht hin, sieht jedenfalls derzeit so aus.
Kommentar ansehen
09.02.2014 10:21 Uhr von dragon08
 
+42 | -4
 
ANZEIGEN
"...Zuwanderung von Fachkräften ..."

Die sich mit HarzIV gütlich tuen ?

Nein Danke !

Und Herr Gauck , Wir haben KEIN Platz in Deutschland.
Wir werden die Leute nie wieder los !
Kommentar ansehen
09.02.2014 10:32 Uhr von CoffeMaker
 
+39 | -4
 
ANZEIGEN
Das Rattengesicht hatte keine Skrupel die DDR zu verkaufen und kennt auch keine um Deutschland zu verkaufen wenn er dadurch persönliche Vorteile hat.
Kommentar ansehen
09.02.2014 10:46 Uhr von Borgir
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
Unverantwortliche Aussagen von diesem Menschen. Unglaublich, dass sowas Bundespräsident werden kann.
Kommentar ansehen
09.02.2014 10:49 Uhr von Zickzackdenker
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
"Wir haben Platz in Deutschland" - spinnt dieser Mann?! Er kann ja gern mal 10 - 20 indische Einwanderer in sein Haus aufnehmen. Aber ich verwette mein Achterteil, daß er das nicht will!
Kommentar ansehen
09.02.2014 10:56 Uhr von Bud_Bundyy
 
+5 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.02.2014 10:57 Uhr von olip1308
 
+20 | -8
 
ANZEIGEN
hat man dem ossi präsi ins gehirn geschissen?!
deutschland hat zwar platz aber kein gled um geld affen aufzunehmen und durchzufüttern.
ausserdem sollen die inder mit ihrem vergewaltigungsdrang mal schön in ihrem land weiter hausen

[ nachträglich editiert von olip1308 ]
Kommentar ansehen
09.02.2014 11:13 Uhr von Smashpottklaus
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Man mag es kaum glauben, aber Politik und Bevölkerung entfernen sich immer weiter. Lange kann das nicht mehr gut gehen.
Kommentar ansehen
09.02.2014 11:22 Uhr von blaupunkt123
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Kann man den Mann bitte mal in Rente schicken.

Er sollte vielleicht mal aktuelle Umfragen lesen.
Bis zu 80% sind gegen weitere Zuwanderung.

Und wo werden wir weniger ? Die Einwohnerzahl ist
sogar gestiegen.

Dann wirbt er wieder bei Menschengruppen die nicht einmal eine Schule haben.....
Das sind dann die, die wieder mit Booten zu uns kommen.
Sie können kein Deutsch. Haben keine Ahnung von Technik.

Und das sind unsere neuen Fachkräfte.

Ja gute Nacht. Lebt dieser Mensch auf dem Mond ?
Kommentar ansehen
09.02.2014 11:29 Uhr von Suxxess
 
+7 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.02.2014 11:35 Uhr von Chiccio
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
und der Typ soll das "Volk" vertreten ? ....dem würd ich mal 100 assoziale Flüchtlinge in seine Villa einquartieren ...
Kommentar ansehen
09.02.2014 11:49 Uhr von Joeiiii
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn FACHKRÄFTE fehlen, dann sollte man welche ausbilden. Das hat immer funktioniert und plötzlich geht es nicht mehr? Wenn man das nicht hinkommt, was einem Versagen der Wirtschaft und der Politik gleichkommt, dann soll man sich ausländische Fachkräfte holen, wobei hier das Wort FACHKRÄFTE besonders zu betonen ist. Das heißt NICHT, daß man 50.000 Leute ins Land lassen soll, in der Hoffnung, daß vielleicht 1-2 Fachkräfte dabei sind. Wenn man Fachräfte braucht und selbst nicht imstande ist welche auszubilden, dann soll man sich FACHKRÄFTE holen.

Eine ordentliche Schulbildung zu garantieren und in weiterer Folge eine ordentliche Berufsausbildung, wäre das, woran Wirtschaft und Politik arbeiten sollen. Tut man das nicht, wird man noch in vielen Jahren wenn dem Fachkräftemangel klagen, den es, wenn man es genau bedenkt, gar nicht geben kann. Und wenn doch, dann ist er selbst verschuldet.