09.02.14 09:35 Uhr
 11.625
 

Entwickler entfernt Flappy Bird aus App-Stores und pfeift auf 50.000 Dollar täglich

Der Entwickler von Flappy Bird, Dong Nguyen aus Vietnam, hat den Rummel um sein erfolgreiches Spiel satt und wird es aus den App-Stores entfernen lassen. Nach eigener Aussage liegt es aber nicht an dem Gerücht, dass Nintendo irgendwelche Urheberrechte beansprucht.

Nguyen verzichtet damit auf 50.000 Dollar Werbeeinnahmen täglich, die er durch das Spiel eingenommen hat.

Er will, dass das Spiel endgültig eingestellt wird und wird auch nicht die Rechte an Flappy Bird verkaufen. Er wird aber weiterhin andere Spiele entwickeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Spiel, App, Entwickler, Einstellung, Entfernung, Flappy Bird
Quelle: spielehelden.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2014 09:35 Uhr von montolui
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Aus seinen früheren Tweets (https://twitter.com/...) ist zu entnehmen, dass er sein Spiel für überbewertet hält und er lieber im Independent-Bereich weiter arbeitet.
Kommentar ansehen
09.02.2014 10:49 Uhr von deutschlandistamende
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also bei mir stehts noch im Play Store 09.02.2014 - 10:49 Uhr
Kommentar ansehen
09.02.2014 11:24 Uhr von basusu
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Titel: "Entwickler entfernt"
Text: "wird ... entfernen lassen"

2 Paar Schuhe. Das eine sagt er hat es, dass andere er wird es (wahrscheinlich) tun lassen.
Da es allerdings noch im Store erhältlich ist, ist der Titel völlig falsch.

Ich halte diese "Meldung" für nichts weiter als eine Marketing-Masche.
Kommentar ansehen
09.02.2014 11:27 Uhr von s-quadrat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hm, dieses Marketingkonzept kennen wir doch schon irgendwoher...

http://www.southpark.de/...

auch wenn er wirklich nur seine Ruhe haben will, dürfte das wohl momentan eher den Gegenteiligen Effekt haben^^

sehr begrüßenswert finde ich aber den Aspekt, dass der Nutzer damit endlich mal aufgefordert ist, seine Möglichkeiten des Software-Bezuges für sein Gerät zu reflektieren, wenn er bald feststellt, dass es das offiziell in den Stores nicht mehr gibt (und vermutlich dann auch von den Nutzer-Geräten gelöscht wird!? oder geht das nur wenn es wirklich Sicherheitsbedenken oder Urheberrechtsverletzungen gibt?), er es aber trotzdem unbedingt haben muss...

"aus dem Internet entfernen" wird man das Spiel zumindest nicht mehr können, und Android-User haben es da deutlich leichter, und brauchen nur einen Haken zu setzen "Installation aus anderen Quellen erlauben" o.ä.

iOS-User werden wohl hoffen müssen, dass irgendwelche Trittbrettfahrer das Spiel nehmen, im App Store einstellen und selbst zigtausend $ an Werbung verdienen, wobei es in dem Fall wirklich sehr schade wäre, wenn er dann seine Urheberrechte gegenüber Apple nicht geltend machen würde.

@Fuppensrosch:
ja, vor allem hätten die Plattformanbieter und Werbekonzerne was davon...
Kommentar ansehen
09.02.2014 11:53 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mir unbegreiflich.
Für das Geld kann er Angestellte bezahlen, die sich um den Rummel und die Anfragen kümmern. Den Rest des Geldes kann er selbst für wohltätige Zwecke spenden. Dann hätte er seine Ruhe und das Geld würde Gutes tun.
Kommentar ansehen
09.02.2014 12:29 Uhr von Timmer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz einfache Rechnung:

Spiel kommt sehr gut an und ist free2play, also sagt man das man es aus dem store entfernt aber nicht sofort damit es sich noch jeder fix besorgt. Hat also den hype nochmal stark gesteigert.

Dazu kommt, dass wenn die App weg ist, er sich keinen Deut mehr um in app kaufrechte kümmern muss er aber dennoch ne zeitlang weiterverdient und zusätzlich muss er keine Urheberrechtsverletzungen mehr fürchten.
Kommentar ansehen
09.02.2014 14:50 Uhr von Atatuerke
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich nur ein Werbetrick.Das Game gibt es nach wie vor im Store.Ich möchte nicht wissen wieviel Leute es sich geladen haben aufgrund dieser Meldung.
Kommentar ansehen
09.02.2014 17:55 Uhr von stacko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
er heizt das spiel doch nochmal richtig an. jetzt zocken es noch mehr und es wird ja nicht automatisch von den smartphones gelöscht .die leute können weiter spielen und er bekommt auch weiterhin geld. ganz cleverer trick ;)
Kommentar ansehen
09.02.2014 18:52 Uhr von Joker01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"verzichtet damit auf 50.000 Dollar Werbeeinnahmen täglich"

wer"s glaubt. Keiner verzichtet freiwillig auf so viel Kohle. Nur billige PR-Masche.
Kommentar ansehen
09.02.2014 19:44 Uhr von Hanna_1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso verzichtet er auf Geld aus Werbeeinnahmen? Die bereits verteilten Spiele zeigen doch die Werbung an - und dafür gibt´s Geld. Und wenn er bisher 50.000 am Tag damit verdient, wird das auch weiter so sein.
Es wird nur dann, wenn es wirklich aus den Stores genommen wird, keine Umsatzsteigerung mehr der Einnahmen geben, aber die bisherigen Spiele werden weiterhin da draußen sein - und Werbung zeigen.
Kommentar ansehen
09.02.2014 21:33 Uhr von Bruno2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Spiel ist jetzt nicht mehr verfügbar!!!

Wieso Schreiben überhaupt so viele über dieses Spie?? ich kann das nicht verstehen sry.
Kommentar ansehen
10.02.2014 08:27 Uhr von esKimuH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte er hat Angst vor Rechtsstreitigkeiten bzgl. .Urheberrecht..?
Kommentar ansehen
10.02.2014 09:46 Uhr von Meister89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso verzichtet der auf 50.000$ täglich?
Haben alle Nutzer das Spiel zeitgleich auch von ihrem Smartphone runter geschmissen?
Die Werbung ist unabhänig davon ob das Spiel im Appstore ist oder nicht.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?