08.02.14 19:56 Uhr
 141
 

Kritik des EU-Parlaments wegen Russlands Umgang mit Homosexuellen

Kurz bevor die olympischen Winterspiele in Sotschi eröffnet wurden, kritisierte das EU-Parlament, dass sich die Menschenrechtslage in Russland sehr verschlechtert hat. Deswegen hat die EU-Volksvertretung Moskau dazu aufgefordert, das Gesetz der verbotenen Propaganda für Homosexualität aufzuheben.

Nach diesem Gesetz, das im Juni 2013 eingeführt wurde, könnte Menschen eine Gefängnisstrafe drohen, die ihre Homosexualität öffentlich vor Minderjährigen zeigen oder sich positiv zum Thema Homosexualität äußern. Dies sei eine immense Diskriminierung für Betroffene.

Die Europäer sehen besagtes Gesetz als eine Beschneidung der Menschenrechte an. Bereits vor ein paar Wochen erklärte Bundespräsident Joachim Gauck, nicht zu den Winterspielen reisen zu wollen. Die gesamte Regierung Frankreichs hatte sich seinem Boykott angeschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Russland, Kritik, Olympia, Parlament, Homosexualität, Umgang
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
Donald Trump traf sich mit Klimaschützer Al Gore
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2014 19:57 Uhr von NeueKraft
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da wird Putin jetzt echt traurig sein, dass die EU ihn kritisiert. Hoffentlich ändert er nun sein Verhalten! /ironie
Kommentar ansehen
08.02.2014 21:11 Uhr von borussenflut
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Es ist schon erstaunlich, wie extrem sich die EU
dafür einsetzt, das Homosexuelle ihre Sexualität
den Minderjährigen Kindern in Russland zeigen dürfen.

Was ist denn so wichtig daran, das dies ein 2 oder 3 jähriges
Kind unbedingt sehen muss?

So langsam rutscht die EU ins phädophile ab.

[ nachträglich editiert von borussenflut ]
Kommentar ansehen
08.02.2014 21:28 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wo bleibt die tägliche Empörung der EU über die arabischen Schurkenstaaten? Da gehts weitaus schlimmer zu als in Russland.
Kommentar ansehen
08.02.2014 23:06 Uhr von el_vizz
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@borussenflut: Vielleicht liest Du Dich zumindest ein wenig in die Thematik ein. Es ist keine Schande, von etwas keine Ahnung zu haben. Aber vor lauter Unwissen so einen unterirdischen Kommentar rauszuhauen ist einfach nur peinlich.
Kommentar ansehen
08.02.2014 23:53 Uhr von einerwirdswissen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Habe Heute mal ganz genau zugehört(ARD) und auch hier gelesen.
In Russland ist es nicht verboten schwul oder lesbisch zu sein!
Nur die Proklamation,also dass wehemente Vertreten seiner Neigung in der Öffentlichkeit steht unter Starfe.
Dazu gehört nicht das Küssen oder Händchenhalten.
Wie die Exekutive in Russland damit umgeht ist nicht in Ordnung.
Ich möchte aber auch nicht,dass Kinder durch irgend welche Proklamation zu einen Glauben bewegt werden,welche nicht mit dem Glauben der Familie(Eltern) übereinstimmt.
Ich sehe in sowas die freie Entfaltung des Menschen(KInder) gefährdet.
Wenn Sie alt genug sind,können Sie Ihren Glauben oder Ihre Sexualität frei wählen.

Mal darüber nachdenken.

[ nachträglich editiert von einerwirdswissen ]
Kommentar ansehen
09.02.2014 12:29 Uhr von borussenflut
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@el_vizz

Es geht hier einig und allein um das zur Schau stellen
der Homosexualität vor Minderjährigen - und um sonst nichts !

Wenn dies auch dein anliegen ist, so muß ich das
akzeptieren.

Ich muß aber nicht akzeptieren, wenn das EU-Parlament,
dies im Namen aller EU-Bürger fordert.

Wie gesagt, Homosexualität ist in Russland erlaubt,
- darum geht es in dem Artikel auch nicht.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?