08.02.14 15:39 Uhr
 13.774
 

Offenburg/Gericht: Jugendliche machten Mädchen betrunken und hatten dann Sex mit ihnen

Vor dem Schöffengericht in Offenburg (Baden-Württemberg) mussten sich in der vergangenen Woche ein 15- und ein 16-jähriger Jugendlicher wegen schweren sexuellen Missbrauchs widerstandsunfähiger Personen verantworten.

Die beiden Jungen sollen zunächst zwei Mädchen dazu verleitet haben, Wodka zu trinken. Anschließend hatten sie gegen deren Willen Sex mit ihnen und filmten sich dabei.

Das Gericht verurteile den 16-Jährigen zu einer Jugendstrafe von sechs Monaten auf Bewährung, der 15-Jährige kam mit einer Verwarnung davon.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Gericht, Mädchen, Jugendliche, Offenburg
Quelle: www.tv-suedbaden.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester
AfD-Politiker wegen mutmaßlicher Attacke auf Mainz-05-Fans vor Gericht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2014 15:45 Uhr von Sirigis
 
+53 | -3
 
ANZEIGEN
Bei derart harten Strafen, werden die Beiden das sicher nie wieder machen, und, diese extrem harten Strafen werden auch zahllose Trittbrettfahrer verschrecken, wetten?
Kommentar ansehen
08.02.2014 15:51 Uhr von matoro
 
+12 | -21
 
ANZEIGEN
sicher das die das nicht wollten?
Kommentar ansehen
08.02.2014 16:30 Uhr von einerwirdswissen
 
+15 | -13
 
ANZEIGEN
Willkommen in Indien.
Kommentar ansehen
08.02.2014 19:35 Uhr von KingPiKe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mal wieder voll durchgegriffen...
Eine Verwarnung... *dududu*
Das wird ihm sicher eine Lehre gewesen sein.
Kommentar ansehen
08.02.2014 19:44 Uhr von Johnny Cache
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch daß sie nicht wenigestens wegen erstellung und verbreitung von Kinderpornographie zu 10 Jahren oder so verknackt wurden.
Vergewaltigen ist ja laut dem Gericht ok, aber sich dabei zu filmen geht ja wohl echt zu weit.

Bei der Justiz braucht man echt keine Feinde mehr...
Kommentar ansehen
08.02.2014 21:25 Uhr von Borgir
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Verwarnung für Vergewaltigung....das ist einfach unfassbar.
Kommentar ansehen
08.02.2014 22:02 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ist auch mir unverständlich, warum die Strafen so niedrig ausgefallen sind. Ich kann mir höchstens vorstellen, dass in der Quelle ein paar Details fehlen - sie ist ja schließlich fast kürzer als die News.
Kommentar ansehen
09.02.2014 00:32 Uhr von AlexW2666
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
AAAAAAlso....

ich habe die Quelle nicht gelesen. Aus der "news" entnehme ich, dass die Mädels mit den Jungs gesoffen haben und sich dann pimpern ließen.

Ich sehe da weder eine Vergewaltigung, noch sonst was schlimmes. Was heißt sie haben die Mädels dazu verleitet? Ist das nicht heute normal, dass alle Welt um die Wette säuft? Und wie hatten die Mädels das "gegen ihren Willen" ausgedrückt? Die Beine ham se sicher nicht zusammen gehalten und weg gelaufen sind se sicher auch nicht, denn sonst wär es ja nicht so weit gekommen.

Die Urteile... naja, wenn es so war, dass es eine Vergewaltigung war, dann ist es viel zu wenig. Wenn es eben das war, was man aus der "News" heraus lesen kann, dann braucht es keinen Richter, sondern einen Therapeut für alle 4, weil die jetzt schon dem Alk verfallen sind.

Alles in Allem... Sch... News ohne Inhalt, bzw. ohne Quelle zu lesen total aus dem Zusammenhang gerissen.
Kommentar ansehen
09.02.2014 10:20 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Bei dem was man hier in den Kommentaren liest würde es mich nicht wundern wenn sich manch einer der Kommentatoren morgens beim Blick in den Spiegel übergeben müsste.

Wo steht etwas von Vergewaltigung?
Kommentar ansehen
09.02.2014 11:34 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Zwei 15 und 16 jährigere trinken mit Freundinnen oder Bekannten irgendwo Alkohol. Der Alk fließt in Strömen und man vergnügt sich miteinander. Als braves Mädchen hätte man sowas nüchtern natürlich nie getan und überhaupt ist das alles peinlich seit dem der ganze Ort davon weiß.


Aber bevor das Mädchen jetzt als Schlampe gilt, sagt sie lieber sie wollte das alles gar nicht.

Und auf einmal stehen die beiden Jungs wegen schweren sexuellen Missbrauchs widerstandsunfähiger Personen vor Gericht.

Dem Richter und dem Staatsanwalt wird sehr schnell klar dass das so ganz unfreiwillig gar nicht passiert sein kann.

Aufgrund dessen dass man die Kerle aber auch nicht straffrei nach Hause schicken kann bekommen sie eine Verwarnung und eine Bewährungsstrafe weil man keinen Alkohol an Minderjährige ausschenken darf.

Die Presse panscht daraus die Ursprungsanklage und das Urteil und schon war wieder ein unfähiger RIchter am Werk.


Jedem der sich mal 2 Sekunden Zeit nimmt wird auffallen dass für schweren sexuellen Missbrauchs widerstandsunfähiger Personen das Mindeststrafmaß schon weitaus höher liegt (keine Chance auf Bewährung übrigens)


Und weil das für den durchschnittlichen User zu viel verlangt ist kommen dann die absurden Vergleiche dass man für den illegalen Download in den Knast muss (wobei das noch nicht einem passiert ist), man für die Zeichnung verfassungsfeindlicher Symbole härter Bestraft werden würde und dass der Regierung das VOlk eh egal ist und die alle nur auf Kohle aus sind


Traurig
Kommentar ansehen
09.02.2014 16:14 Uhr von omar
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn die dicht gehalten hätten, wäre das nie vor Gericht gekommen. Dumme Prolls...
Kommentar ansehen
09.02.2014 19:53 Uhr von EUDurchblicker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In der News fehlt die Nationalität der Täter! Das könnte die Erklärung für die Kuschelstrafe sein.
Kommentar ansehen
09.02.2014 21:36 Uhr von BeatDaddy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehe sie ja selber gerne, aber solche Serien wie "two and a half men" zeigen das in jeder Folge seit 9 Jahren...da könnte so manch ein 16-jähriger glauben, so etwas wäre vollkommen normal.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sprint eröffnet Twice the Price Shop neben Verizon Shop
Regisseur und Kinostart für "Batgirl" bekannt
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?