08.02.14 13:43 Uhr
 243
 

England: Verdächtiger wollte Beweismaterial aufessen

Ein 28-jähriger Engländer wurde im Mai letzten Jahres wegen Landfriedensbruch verhaftet. Als die Beamten bemerkten, dass er versuchte, etwas herunter zu schlucken, gingen sie von Drogen aus.

Allerdings handelte es sich dabei um ein Stück Papier, auf dem Bankdaten aufgelistet waren. Diese hatte der Mann bei seiner nächtlichen Arbeit als Rezeptionist in einem Hotel gestohlen und an einen Komplizen weiterverkauft.

Insgesamt entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro, der geständige Mann wurde zu zwölf Monaten Haft auf Bewährung und 150 Sozialstunden verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: England, Essen, Verdächtiger, Beweismittel
Quelle: www.mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Mann betankt Auto versehentlich mit explosivem Wasserstoffperoxid
Sparkasse Herne: Waschpulver und Babynahrung statt Geld im Koffer
Indien: Frau lässt sich wegen fehlender Toilette in Haus scheiden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz fordert in Wahlkampfrede Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland
Hessen: Mann betankt Auto versehentlich mit explosivem Wasserstoffperoxid
USA: Hinrichtung gestoppt - Anwälte präsentieren neue entlastende Indizien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?