08.02.14 13:24 Uhr
 36
 

New York/Wall Street: Schwache US-Arbeitsmarktdaten - Kurse legen trotzdem zu

In den Vereinigten Staaten von Amerika wurden zuletzt die Arbeitsmarktdaten von Januar 2014 veröffentlicht, die schwächer ausfielen als von den Experten erwartet worden war.

Trotzdem ging es an der Wall Street in New York zum Wochenschluss am gestrigen Freitag für die Kurse nach oben. So kletterte der Dow Jones um um 1,06 Prozent auf 15.794,08 Stellen. Auf Wochensicht lag das Plus bei 0,61 Prozent. Seit dem 1. Januar hat der Dow allerdings fast fünf Prozent verloren.

Der größer angelegte S&P-500-Index entwickelte sich noch besser, hier ging es um 1,33 Prozent auf 1.797,02 Zähler nach oben. Auch an der NASDAQ ging es deutlich aufwärts, hier lag das Plus bei 1,84 Prozent. Der NASDAQ 100 notiert damit derzeit bei 3.561,91 Punkten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: New York, Wall Street, Dow Jones, Kursanstieg
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?